1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Föhn weicht einem Willkommensgruß

  6. >

Stadtwerke Schloß Holte-Stukenbrock reagieren auf Kritik an einem Bild im Hallenbad

Föhn weicht einem Willkommensgruß

Schloß Holte-Stukenbrock

Die Stadtwerke haben auf die Kritik aus der Bürgerschaft reagiert und das Bild des Föhns im Eingangsbereich des Hallenbades überklebt. „Herzlich willkommen im Gartenhallenbad SHS“ steht hier jetzt auf orangefarbenen Grund.

Die Stadtwerke Schloß Holte-Stukenbrock haben im Eingangsbereich des Hallenbads den Föhn mit einem Willkommensgruß überklebt. Foto: A. Ruhe-Götzke

Wie berichtet, hatte Britta Rusch (CSB) im Stadtrat Anfang Mai darauf hingewiesen, dass das Foto als Hinweis auf die Föhnzone ein Mädchen inmitten eines Wasserstrahls mit einem Föhn in der Hand zeigt. Wasser und Strom – das ist eine lebensgefährliche Kombination, wie man schon Kindern möglichst früh beibringt. Seit elf Monaten hing das überdimensionale Foto als Teil des visuellen Leitsystems im Gartenhallenbad Schloß Holte-Stukenbrock – ohne dass sich jemand darüber aufgeregt hätte.

Marco Fuhrmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Schloß Holte-Stukenbrock, versprach sofort nach der Kritik, aktiv zu werden. „Wir haben den Hinweis umgesetzt. Ab sofort ist der Föhn nicht mehr zu sehen. Wir sehen Kritik immer als positiv an. Nur durch die Mithilfe unserer Gäste und Kunden können wir uns stetig verbessern. Daher sind wir immer dankbar, wenn man mit Ideen und Vorschlägen auf uns zukommt.“

Die großformatigen Fotos, alle mit dem Element Wasser versehen, gelten als Wegweiser im Hallenbad.

Startseite
ANZEIGE