1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Fraktionen folgen Vorschlag der Verwaltung

  6. >

Borchener Bauausschuss erteilt gemeindliches Einvernehmen für mehrere Windkraft-Anlagen – SPD stimmt dagegen

Fraktionen folgen Vorschlag der Verwaltung

Borchen

Das Thema Windkraft sorgt bei den Borchener Fraktionen weiter für Diskussionsstoff. In der jüngsten Bauausschusssitzung mussten die Fraktionen entscheiden, ob sie das gemeindliche Einvernehmen zum Bau und Betrieb sowie zur Änderung der Leistung mehrerer Anlagen erteilen wollten. Nachdem sie dieses teilweise zu einem früheren Zeitpunkt verweigert hatten, folgten die Fraktionen jetzt mehrheitlich dem Vorschlag der Verwaltung und stimmten dafür. Nur ein Änderungsantrag einer Anlage in Dörenhagen wurde mehrheitlich abgelehnt.

Von Sonja Möller

Windkraftanlagen im Borchener Ortsteil Dörenhagen. Besim Mazhiqii Foto: Besim Mazhiqi

Die SPD stimmte bei allen Anträgen dagegen. Volker Tschischke (SPD) wollte wissen, was sich gegenüber der vorherigen Ablehnung des Einvernehmens geändert habe. Der Ratsherr verwies auf ein Gutachten aus Etteln, dass die krankmachenden Einflüsse der Windenergieanlagen auf die Gesundheit der Anwohner belege: „Welche Abwägung ist da getroffen worden? Für Bürger ist das ein Schlag ins Gesicht“, sagte Tschischke und merkte an, dass die beantragten Anlagen außerhalb des aktuell gültigen Flächennutzungsplans lägen, der nur aufgrund einer einzelnen Anlage vom Gericht für inzident unwirksam erklärt worden sei.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE