1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Frau aus Espelkamp abgedrängt

  6. >

Zusammenstoß nur knapp verhindert

Frau aus Espelkamp abgedrängt

Stemwede/Espelkamp

Nur knapp konnte am Montagmittag eine Mercedes-Fahrerin auf der Rahdener Straße einen Frontalzusammenstoß mit einem unbekannten Transporter-Fahrer verhindern.

Foto: dpa

Dieser hatte den Angaben der Fahrerin zufolge gegen 12.40 Uhr in Nähe der Einmündung „Mesenkämper Straße“ in einem weißen Transporter die Rahdener Straße in Richtung Wehdem aus Rahden kommend befahren, als er in einer langgezogenen Kurve einen Lastwagen überholte und dabei auf die Gegenfahrbahn geriet.

Als die in entgegengesetzter Richtung fahrende 55-jährige Espelkamperin dies erkannte, blieb ihr nichts anderes übrig, als mit ihrem silbernen Mercedes zur Vermeidung der Kollision nach rechts auf den Grünstreifen auszuweichen. Dort touchierte der Wagen den Leitpfosten, es entstand Sachschaden.

Polizei bittet um Hinweise

Verletzt wurde niemand. Da der beteiligte Fahrzeugführer anschließend seine Fahrt fortsetzte, bitten die Beamten nun um Hinweise.

Zeugen des Unfalls melden sich bitte bei den Ermittlern unter Telefon 0571/ 88660. Dies gilt vornehmlich auch für den Fahrer des weißen Transporters, der den Unfall möglicherweise nicht bemerkt haben könnte, und den Fahrer des genannten Lastwagens.

Startseite
ANZEIGE