1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Freikirchen-Pastor muss 750 Euro zahlen

  6. >

Prozess um Corona-Bußgeld nach aufgelöstem Gottesdienst in Herford

Freikirchen-Pastor muss 750 Euro zahlen

Herford

Die Aufregung und mediale Aufmerksamkeit war groß, als die Polizei am 2. Januar 2021 einen Gottesdienst der Freikirchlichen Gemeinde Jesu Christie wegen Verstößen gegen die Corona-Auflagen aufgelöst hatte.

Von Bernd Bexte

Pastor Andrej Kukshaus (56) hatte stets betont, dass seine Gemeinde die Hygienvorschriften einhält. Foto: Moritz Winde

Im juristischen Streit um die im Nachgang mehr als 100 verhängten Bußgelder hat das Amtsgericht Herford jetzt ein erstes und wohl auch wegweisendes Urteil gesprochen: Es bleibt dabei, Gemeindepastor Andrej Kukshaus muss ein Bußgeld zahlen. Richterin Garnet Arning reduzierte die ursprünglich vom städtischen Ordnungsamt geforderte Summe von 1000 auf 750 Euro. Allerdings muss der 56-Jährige auch die Kosten des Verfahrens tragen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE