1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Friedensgebete im Altkreis Warburg

  6. >

Veranstaltungen am Montag auf dem Neustadtmarkt, in Borgentreich und Herlinghausen

Friedensgebete im Altkreis Warburg

Warburg

Mit Friedensgebeten erinnern die Menschen im Altkreis Warburg am Montag an die Schrecken des Krieges. Ihr Blick geht natürlich in die Ukraine.

Bearbeitet von Jürgen Vahle

Pfarrgemeinderat Rudi Ryll holte die Flammen aus der Neustadtkirche: Er hat bereits am vergangenen Montag die Warburger spontan zu einem Friedensgebet begrüßt. Foto: Jürgen Vahle

In Borgentreich und Herlinghausen finden jetzt montags und mittwochs wöchentliche Friedensgebete zur aktuellen Lage statt. Das teilt das Gemeindebüro der Evangelische Kirchengemeinde Altkreis Warburg in einer Pressemeldung mit.

In Borgentreich wird jeden Montagabend um 18 Uhr auf dem Schützenplatz am Friedenspfahl gebetet und in Herlinghausen jeden Donnerstagabend um 19 Uhr vor der Kirche.

Am Montag, 14. März, um 18 Uhr ist zudem in Warburg auf dem Neustadtmarktplatz ein ökumenisches Friedensgebet geplant. Dort hatten sich bereits am vergangenen Montag spontan Warburger getroffen, die gemeinsam ihre Verbundenheit mit den Opfern des Ukrainekrieges ausdrücken wollten und eine Schweigeminute abhielten.

Startseite
ANZEIGE