1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Froli-Mannschaft gratuliert zur Medaille

  6. >

Kugelstoßer Sebastian Dietz Sparrings- und Gesundheitspartner des Kunststoffwerks in Schloß Holte-Stukenbrock

Froli-Mannschaft gratuliert zur Medaille

Schloß Holte-Stukenbrock

Seine Sport-Fans und die Mitarbeiter des Kunststoffwerks Froli in Schloß Holte-Stukenbrock freuen sich: Sebastian Dietz hat Ende August mit 14,81 Metern im Kugelstoßen die Bronze-Medaille für Deutschland bei den Paralympischen Spielen in Tokio gewonnen.

Sebastian Dietz (rechts), der nach einen Autounfall gelähmt war, baut sein eigenes Bett in der Foto: Froli

Vor mehr als einem Jahr hatte das Schloß Holter Unternehmen Froli das erste Mal Besuch von Sebastian Dietz. Seitdem sind er und die innovativen Bettsystemhersteller Sparrings- und Gesundheitspartner.

Sebastian Dietz ist ein Profi zum Anfassen. Gemeinsam mit ihm durften die Froli-Mitarbeiter einen Tag ins Trainingslager zur Vorbereitung auf die Tokio-Paralympics. Und auch beim Bau seines Betts in der Fertigung hat der sympathische Athlet Hand angelegt. In verschiedenen Workshops verdeutlichte er, was man trotz Handicap leisten kann. Der dritte Platz macht ihn stolz.

„Ich habe mich belohnt für die harte Arbeit. Nicht mit Gold, aber mit einer Medaille. Und das ist das Wichtigste.“ Er kündigte an, bei den Paralympics in Paris 2024 wieder dabei sein zu wollen. „Wir drücken die Daumen und gratulieren dem Bronze-Gewinner“, so Froli-Geschäftsführerin Margret Fromme-Ruthmann.

Startseite