1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Fünf neue Fälle

  6. >

Aktuell sind 252 Menschen im Kreis Paderborn mit dem Coronavirus infiziert

Fünf neue Fälle

Paderborn

Fünf neue Corona-Fälle vermeldet der Kreis Paderborn an diesem Samstag, 12. Juni, Stand 16 Uhr. Eine weitere Person hat eine akute Infektion mit dem Coronavirus überstanden und gilt als genesen. Aktuell sind 252 Menschen im Kreis Paderborn mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert.

Symbolbild. Foto: dpa

Die Zahl der aufsummierten und laborbestätigten Coronavirus-Infektionen seit Ausbruch der Pandemie beträgt 10.515, Stand 12. Juni, 16 Uhr. Die aufsummierte Zahl der Corona-Erkrankten, die eine akute Infektion überstanden haben, beträgt 10.105. Unverändert 158 Menschen sind in Zusammenhang mit einer Infektion verstorben. Die aktiven Fälle verteilen sich so: Altenbeken (0), Bad Lippspringe (10), Bad Wünnenberg (22), Borchen (9), Büren (10), Delbrück (20), Hövelhof (4, +1), Lichtenau (18, +1), Paderborn (137, +3), Salzkotten (22).

Das Landeszentrum Gesundheit NRW und das Robert Koch-Institut wiesen – wie berichtet – am Samstagmorgen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 26,0 aus (Datenstand 12. Juni, 0 Uhr. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist die Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb einer Woche, umgerechnet auf 100.000 Einwohner.

Im Kreis gelten damit ab Montag, 14. Juni, die Lockerungsschritte der Inzidenzstufe 1 der NRW-Coronaschutzverordnung.

Hintergrund

Weitere Informationen

Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus in OWL, Deutschland und auch weltweit lesen Sie im Newsblog des WESTFALEN-BLATTES.

Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 16 Uhr und am Samstag in der Zeit von 12 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 05251/3083333 zu erreichen. Beantwortet werden allgemeine Fragen zu Covid-19: www.kreis-paderborn.de/corona. Der Kreis Paderborn hat zudem eine Impfseite www.kreis-paderborn.de/impfen und eine Schnelltest-Seite inklusive Teststellen www.kreis-paderborn.de/schnelltest erstellt.

Unter www.corona-schutzimpfung.de ist ein Informationsangebot abrufbar, das bundeseinheitliche Informationen rund um die Schutzimpfung bereithält. Es gibt auch einen Infoservice per Newsletter. Unter der Rufnummer 116117 werden Fragen rund um Corona-Schutzmaßnahmen und die -Schutzimpfung beantwortet – kostenlos, sieben Tage pro Woche, von 8 bis 22 Uhr.

Hier informiert die Bundesregierung zum Coronavirus und zur Corona-Schutzimpfung. Hier geht es direkt zum neuen Infektionsschutzgesetz, § 28b. Was die bundeseinheitliche sogenannte Notbremse regelt, ist hier zusammengefasst.

Und hier informiert das Land Nordrhein-Westfalen: https://www.land.nrw/corona. Ein Überblick der aktuellen Regelungen findet sich hier: www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw. Hier geht es direkt zur aktuellen Fassung der Coronaschutzverordnung (gültig ab 28. Mai; PDF).

Startseite