1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Fünf Windräder vorsorglich abgeschaltet

  6. >

Nach Absturz eines Rotorblattes: Muddenhagener sorgen sich um ihre Sicherheit – Gutachter soll Anlagen prüfen

Fünf Windräder vorsorglich abgeschaltet

Borgentreich/Trendelburg

Das Rotorblatt eines Windrades hat sich am Sonntagabend von einer Anlage bei Muddenhagen gelöst und ist bis zu 100 Meter weit auf ein Feld gestürzt.

Von Ralf Benner

Das Rotorblatt eines Windrades hat sich am Sonntagabend von einer Anlage bei der Borgen­treicher Ortschaft Muddenhagen gelöst und ist 80 bis 100 Meter weit auf ein Feld gestürzt. Die Muddenhagener sorgen sich nun um ihre Sicherheit.Das Rotorblatt eines Windrades hat sich am Sonntagabend von einer Anlage bei der Borgen­treicher Ortschaft Muddenhagen gelöst und ist 80 bis 100 Meter weit auf ein Feld gestürzt. Die Muddenhagener sorgen sich nun um ihre Sicherheit. Foto: Silvia Schonheim

Der Vorfall ereignete sich auf nordhessischem Gebiet an der Eberschützer Straße zwischen der Borgentreicher Ortschaft und der Trendelburger Gemeinde Eberschütz. Per Fernwartung sei die 85 Meter hohe Windkraftanlage abgeschaltet worden, teilte die Stadt Trendelburg mit. Der Oldenburger Betreiber des Windrades wollte auf Anfrage keine Auskünfte geben. Das Windrad steht auf dem Grundstück eines Muddenhagener Landwirtes, der das Gelände nur verpachtet hat.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE