1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Für die Menschen da

  6. >

Superintendentin besucht Einrichtungen der Diakonie im Kirchenkreis Vlotho

Für die Menschen da

Vlotho

Die neue Superintendentin lernt derzeit alle Einrichtungen des Kirchenkreises Vlotho kennen. Beim Antrittsbesuch von Dorothea Goudefroy stand auch das Diakonische Werk auf dem Plan. In der Tagespflegeeinrichtung in der Benedikt-Waldeck-Straße hat sie die anwesenden Senioren überrascht.

Von Christopher Deppe

Superintendentin Dorothea Goudefroy (rechts) und Vorstandsvorsitzende Kerstin Hensel. Foto: Evangelischer Kirchenkreis Vlotho

„Die Diakonie ist eine Lebensäußerung unserer Kirche“, fasst die im November gewählte Superintendentin Dorothea Goudefroy zusammen. „Sie bringt die Liebe Gottes ganz praktisch und hilfreich zu den Menschen.“ Bei ihren Antrittsbesuchen im Evangelischen Kirchenkreis Vlotho stand auch das Diakonische Werk e.V. auf dem Plan.

Gemeinsam mit Kerstin Hensel hat sich die neue Superintendentin ein Bild von den vielfältigen Arbeitsbereichen der Diakonie gemacht. Die Vorstandsvorsitzende und die Superintendentin haben hautnah erfahren, welch wertvolle Arbeit die Mitarbeitenden jeden Tag leisten.

„Das Diakonische Werk ist im diakonischen Auftrag der Kirche für alle Menschen da, die Hilfe brauchen. Menschen in Not, Suchtkranke, alte und hilfsbedürftige Menschen, Eltern mit Erziehungs- oder familiären Problemen, Menschen in Trauer oder in finanzieller Not kommen zu uns“, fasst Kerstin Hensel die Arbeit des Diakonischen Werkes zusammen.

Coronakonforme Rundreise

Die coronakonforme Rundreise führte unter anderem in die Tagespflegeeinrichtung Vlotho in der Benedikt-Waldeck-Straße. „Mit welcher Lebensfreude wir dort willkommen geheißen wurden, hat mich total begeistert“, schwärmt Dorothea Goudefroy.

Im sonnigen Gemeinschaftssaal hatten es sich Frau Reimann, Frau Scharmacher, Frau Strubel, Frau Klocke, Herr Wahl, Frau Süllwold und Frau Rosenberg am Nachmittag gemütlich gemacht und waren vom Besuch überrascht. Die neue Superintendentin persönlich kennen zu lernen und einfach zu plaudern, kam bei den Tagespflegegästen gut an.

„Vor der Arbeit, die Betreuungs- und Pflegefachkräfte wie Angelika Flachmeier und Gabriela Konrad in Vlotho jeden Tag leisten, kann nur jeder den Hut ziehen. Mit welcher Hingabe und Begeisterung die Mitarbeitenden der Diakonie bei uns im Kirchenkreis immer wieder glückliche Momente schaffen und Menschen in Not helfen, ist einzigartig“, so Dorothea Goudefroy weiter.

Auch Kerstin Hensel vom Vorstand war nach der Rundreise durch den Kirchenkreis begeistert: „Wir helfen vor Ort genau da, wo unsere Hilfe gebraucht wird. Ob bei den Tafel-Ausgabestellen, den Beratungsdiensten, in den Pflegeheimen oder unseren weiteren Servicediensten. Die direkte Dankbarkeit, die wir jeden Tag erfahren, ist durch nichts zu ersetzen.“

Startseite
ANZEIGE