1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gähnende Leere in den Testzentren im Kreis Paderborn

  6. >

Nur noch etwa 2000 Menschen gehen pro Tag in die Anlaufstellen

Gähnende Leere in den Testzentren im Kreis Paderborn

Paderborn

Die Zahl der Corona-Testzentren im Kreis Paderborn geht deutlich zurück. Hauptgrund ist die stark gesunkene Nachfrage nach Tests. Die Tatsache, dass sie seit dem 30. Juni drei Euro kosten, verstärkt die Entwicklung.

Von Dietmar Kemper

Salma Rabhi wartet im Testzentrum auf dem Maspernplatz auf Kunden. Die komplizierte Regelung, wann ein Test noch kostenlos ist und wann er drei Euro kostet, überfordert so manchen Bürger. Foto: Oliver Schwabe

Allein seit dem 30. Juni hätten sieben Testzentren im Kreis Paderborn ihren Betrieb eingestellt, sagte die Sprecherin der Kreisverwaltung, Leah Laven. Derzeit gebe es noch 107 aktive Teststellen. Die Zahl der Testungen sei deutlich zurückgegangen, sagte Laven. Nach ihren Angaben ließen sich am 28. Juni noch 5600 Personen auf das Corona-Virus testen, am 4. Juli waren es nur noch 1871. Die Zahl pendele sich aktuell bei gut 2000 ein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE