1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gebäudewand stürzt bei Abrissarbeiten ein

  6. >

Im Gewerbegebiet von Barkhausen

Gebäudewand stürzt bei Abrissarbeiten ein

Porta Westfalica

Bei Abrissarbeiten im Gewerbegebiet von Barkhausen ist am Montag eine Wand auf einer Länge von über 50 Metern eingestürzt. Verletzt wurde dabei niemand. Allerdings wurden nach ersten Erkenntnissen der Polizei mehrere an der Straße abgestellte Fahrzeuge beschädigt.

Die Trümmerteile verteilten sich großflächig auf der Straße. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Die Polizei war gegen 13.25 Uhr informiert worden. Offenbar handelt es sich um die westliche Seite eines Gebäudes zwischen dem Porta Markt und dem Media Markt im Bereich des Flurwegs und der Feldstraße.

Mittlerweile hat die Polizei die zuständigen Ämter bei der Bezirksregierung in Detmold sowie bei der Stadt Porta Westfalica über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Aufgrund des derzeit noch laufenden Einsatzes liegen der Polizei noch keine genaueren Erkenntnisse vor, heißt es im Polizeibericht. Dies bezieht sich auch auf eine mögliche Schadenshöhe.

Update

Update: Nach dem Einsturz der aus Betonelementen bestehenden Gebäudewand in Barkhausen am Montag liegt der Polizei mittlerweile eine Schadensbilanz vor. Durch umherfliegende Bauteile wurden insgesamt elf Fahrzeuge beschädigt, welche auf dem östlichen Parkstreifen der Feldstraße standen. An den Pkws entstanden vor allem Dellen und Lackkratzer. Zudem wiesen diverse Felgen entsprechende Beschädigungen auf. Die Polizei geht von einem Schaden von mehreren Zehntausend Euro aus.

Wie es zu dem Einsturz der Wand kam, ist derzeit noch unklar. Die Verantwortlichen der Abrissfirma aus Bielefeld hatten auf Nachfrage durch die Polizei zunächst keine Erklärung für den plötzlichen Einsturz. Verletzte wurden der Polizei nicht gemeldet. Die Beamten sprachen von einem glücklichen Umstand, dass sich zum Zeitpunkt des Einsturzes keine Fußgänger oder Radfahrer in dem betroffenen Bereich aufhielten.

Startseite
ANZEIGE