1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Geldstrafe wegen fahrlässiger Tötung

  6. >

Unfall bei Sommersell vor dem Amtsgericht verhandelt

Geldstrafe wegen fahrlässiger Tötung

Höxter/Nieheim

Zu einer Geldstrafe von insgesamt 4050 Euro ist ein 19-jähriger Mann wegen fahrlässiger Tötung jetzt vom Amtsgericht Höxter verurteilt worden.

Von Sylvia Rasche

Beim schweren Unfall Anfang Dezember zwischen Sommersell und Born ist ein Mann aus Lippe getötet worden. Bei diesem schweren Unfall auf der Landstraße zwischen Sommersell und Born ist im vergangenen Dezember ein 79-jähriger Mann aus Lippe ums Leben gekommen. Der Unfallverursacher ist nun wegen fahrlässiger Tötung vom Amtsgericht Höxter zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Foto: Michael RobrechtMichael Robrecht

Der Mann war im vergangenen Dezember am frühen Nachmittag auf der L866 zwischen Sommersell und Born in seinem Mercedes-Kombi unterwegs gewesen, als er auf freier Strecke mit einem 79-jährigen Lipper zusammenstieß, der ebenfalls einen Mercedes steuerte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!