1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Generationen im Dialog

  6. >

Vier Bielefelder Schul-Inszenierungen bei Theatertreffen vertreten – als Avatar in Gather.town unterwegs

Generationen im Dialog

Bielefeld

Es soll ein „Dialog zwischen den Generationen“ werden, das gemeinsame NRW-Seniorentheatertreffen „Wildwest“ und das Festival für junges Theater „Play!“ vom 22. bis 25. Juni im virtuellen Raum. Das sei, sagt Michael Heicks, Intendant des Theaters Bielefeld, „aus der Not geboren, ein Experiment“. Denn in Nicht-Pandemie-Zeiten fände das Festival im TAM statt, gehörten vor allem Begegnungen, Treffen mit anderen, eben gerationenübergreifend, unbedingt dazu.

Von Burgit Hörttrich

Auch Schülerinnen (und Schüler) des Gymnasiums am Waldhof Foto:

Heicks kann sich vorstellen, das digitale Angebot „als Zusatz“ auch in Zukunft mit Live-Theater anzubieten. Die künstlerische Leitung des Doppel-Festivals unter dem Motto „Alles könnte anders sein #Empathie“ haben die Bielefelder Theaterpädagoginnen Beate Brieden und Martina Breinlinger, eine Jury hat die Inszenierungen ausgewählt, wissenschaftlich betreut wird das Festival und seine besondere Art der Zugänglichkeit von der Ruhr Universität Bochum per Videokonferenztool Gather.town. Wer möchte, kann sich als Avatar über das Festivalgelände bewegen und Veranstaltungen wie Workshops, Talkrunden oder ein geselliges Beisammensein (Meet & Greet“) besuchen – oder auch einfach eine der Vorstellungen streamen. Tagestickets sind kostenlos buchbar.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!