1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gespräche mit Ajax Amsterdam

  6. >

Zweitligist SC Paderborn 07 plant sportlichen Austausch mit dem niederländischen Topklub 

Gespräche mit Ajax Amsterdam

Paderborn

Als die Verantwortlichen des SC Paderborn 07 vor zwei Jahren eine Kooperation mit RB Leipzig eingehen wollten, liefen große Teile der SCP-Fans Sturm, so dass die Pläne schließlich ad acta gelegt wurden. Jetzt führt die Führungsriege des Zweitligisten wieder Gespräche mit einem Topclub, mit Ajax Amsterdam, und muss wohl nicht mit einem erneuten Aufschrei rechnen.  

Von Elmar Neumann

Im Sommer-Trainingslager kam es zum Duell zwischen dem SC Paderborn 07 und Ajax Amsterdam. Hier bestreiten Dennis Srbeny und Marcel Mehlem einen Dreikampf. Künftig wollen die  Clubs einen regelmäßigen Austausch pflegen.  Foto: Oliver Schwabe

Einen entsprechenden Bericht des "kicker" bestätigte SCP-Präsident Elmar Volkmann auf Anfrage dieser Zeitung. Er betonte aber, dass von einer  Kooperation (noch)  nicht die Rede sein könne: "Wir führen bislang lose Gespräche über einen möglichen sportlichen Austausch." Laut "kicker" sollen Synergien  etwa durch einen regelmäßigen Austausch auf der Trainerebene, im Scouting und auch in der Aus- und Weiterbildung von Spielern entstehen.

Näher gekommen sind sich der SCP und Ajax  vor wenigen Wochen, als es im Trainingslager im niederländischen Oldenzaal zum direkten Duell der Profiteams kam, das der Champions-League-Teilnehmer mit 4:1 für sich entschied. "Der SCP 07 und Ajax Amsterdam befinden sich in einem Austausch, der sich beim Testspiel in der Saison-Vorbereitung 2021/2022 ergeben hat. Über diesen aktuell noch losen Dialog haben die beiden Vereine Stillschweigen vereinbart, bis die Gespräche zu möglichen Ergebnissen geführt haben. Aktuell noch nicht absehbare Details würde der SCP 07 zunächst seinen Mitgliedern bekanntgeben, um die Richtung für weiterführende Erörterungen festzulegen", heißt es in einer Erklärung des Vereins.

Startseite