1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Große Freude auch in Stukenbrock

  6. >

NRW-Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“: Fünf Vereine der Stadt können ihre Sportanlagen modernisieren

Große Freude auch in Stukenbrock

Schloß Holte-Stukenbrock

Geldsegen für fünf Vereine aus Schloß Holte-Stukenbrock: Sie erhalten aus dem NRW-Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ umfangreiche Zuschüsse, um ihre Sportanlagen zu modernisieren und auf den neuesten Stand zu bringen. Diese Nachricht überbrachte der heimische Landtagsabgeordnete und Präsident des NRW-Landtags, André Kuper (CDU), aus Düsseldorf.

Von Dirk Heidemann

Patrick Zöllner, Jugendwart und Trainer der Tennisabteilung des FC Stukenbrock, kann durch das neue LED-Flutlicht ab 2022 am Abend länger trainieren. Das freut auch die beiden neun Jahre alten Talente Lena Melzig (links) und Clara Rother. Foto: Dirk Heidemann

„Die Sportvereine durchleben derzeit eine schwierige Phase. Viele Mitglieder haben während der Corona-Pandemie dem Sport den Rücken gekehrt und müssen nun aktiv zurückgeworben werden. Das geht natürlich einfacher, wenn die Sportanlagen modern und einladend sind“, erklärt Kuper. „Deshalb bin ich froh, dass wir mit der größten Sportstättenförderung, die je eine Landesregierung in Nordrhein-Westfalen aufgelegt hat, fünf Sportvereinen in Schloß Holte-Stukenbrock wirksam unter die Arme greifen. Mit Hilfe unserer Förderung entstehen moderne Sportanlagen, in denen es Spaß macht, wieder Sport zu treiben.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE