In Online-Seminarreihe zum klimafreundlichen Wohnen geht es um Pflanzen auf dem Dach und an Fassaden

Grüne Dächer – grüne Wände

Werther/Altkreis ...

Wie man durch die Bepflanzung von Dächern oder Wänden von Häusern etwas für den lokalen Klimaschutz tun kann, hat ein Online-Seminar verdeutlicht.

Von Johannes Gerhards

Dachbegrünung hat Vorteile und macht optisch etwas her, wie das Bild der Ökosiedlung in Düsseldorf Unterbach beweist.Fassadenbegrünung kann sich bei Wärmedämmung und als Hitzeschild bemerkbar machen und zur Verbesserung des Mikro- und Stadtklimas beitragen. Foto: GebäudeGrün Johannes Gerhards

Seit Anfang des Jahres stellt die Stadt Werther im Rahmen des Förderprogramms Klimaschutz unter anderem Mittel für Dach- und Fassadenbegrünungen bereit, um dem Artenschwund, der Hitzebelastung und der Überflutungsgefahr im bebauten Bereich entgegen zu wirken. Nach Angaben von Klimaschutzmanagerin Annika Nagai ist die Nachfrage bisher eher gering. Möglicherweise kann kann das vierte Online-Seminar in der aktuellen Reihe »Klimafreundlich wohnen« daran etwas ändern.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!