1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Grüne schlagen Rad-Alarm

  6. >

Ergebnis einer Online-Umfrage für das Bad Driburger Stadtgebiet vorgestellt

Grüne schlagen Rad-Alarm

Bad Driburg

111 konkrete Hinweise auf gefährliche Punkte für Radfahrer, auf Schwachstellen im Radwegenetz und auch vereinzelt Hinweise, wo die Situation für Fußgänger verbessert werden könnte sind bei den Bad Driburger Grünen eingegangen. Die hatten dazu Unter dem Motto „Rad-Alarm“ eine Internetseite www.baddriburg-radalarm.de eingerichtet.

Von Frank Spiegelund

Mit 1,10 Meter Breite für einen Radschutzstreifen ist dieses Exemplar an der Dringenberger Straße nach Informationen der Grünen zu schmal. Foto: Frank Spiegel

Wie Martina Denkner und Bernd Blome, beide Mitglieder im Rat der Stadt Bad Driburg, bei der Vorstellung der Studie erläuterten, steht der nicht existierende Radweg nach Reelsen besonders oft im Fokus der Radfahrenden. Martina Denkner: „Diese Straße ist eine der gefährlichsten im Kreis, wenn man mit dem Rad unterwegs ist. Wir hoffen, dass die bisher noch ausstehende Kartierung nun endlich fertig ist und dem Baubeginn nichts mehr im Wege steht.“ Der Grunderwerb sei getätigt. Aber die Baureife fehle, weil das Tiefbauamt vergessen habe, eine artenschutzrechtliche Prüfung vorzunehmen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!