1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Grünes Dach sorgt für prima Klima

  6. >

Zwei neue Förderprogramme der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock – Anträge, Unterlagen und weitere Infos auf der Homepage

Grünes Dach sorgt für prima Klima

Schloß Holte-Stukenbrock

Mit zwei neuen Förderprogrammen treibt die Stadt ihr Ziel, bis 2040 klimaneutral zu werden, weiter voran.

Dachbegrünung hat viele Vorteile und macht auch optisch etwas her, wie dieses Bild der Ökosiedlung in Düsseldorf Unterbach beweist. Foto: Bundesverband Gebäude-Grün

Viele Maßnahmen der lokalen Klima- und Energiepolitik führen bereits zur Energie-Einsparung und zur Verminderung der CO2-Emissionen, das große Ziel kann jedoch nur mit Hilfe der Bürger erreicht werden, sagt die Klimaschutzbeauftragte der Stadt, Stefanie Schäfer. Seit Anfang Juni läuft daher bereits ein stadteigenes Förderprogramm zur energetischen Sanierung von Wohngebäuden und Heizungen.

Nun erhalten die Schloß Holte-Stukenbrocker mit den Fördermaßnahmen „Dach- und Fassadenbegrünung“ und „Energieeffizientes Bauen“ erneut die Möglichkeit, ihre eigenen Bemühungen, klimafreundlicher zu bauen oder zu renovieren, von der Stadt bezuschusst zu bekommen.

Mit dem Förderprogramm „Dach- und Fassadenbegrünung“ soll gezielt das lokale Stadtklima in Schloß Holte-Stukenbrock verbessert werden und das Wohlbefinden und die Lebensqualität gefördert werden. Da langanhaltende Hitzeperioden oder Starkregen bereits jetzt als negativen Folgen des Klimawandels spürbar sind und zukünftig noch verstärkter auftreten werden, bietet die Dach- und Fassadenbegrünung eine gute Vorsorgemaßnahme, die sich positiv auf die Verdunstung, Kühlung und Regenwasserrückhaltung auswirkt. Ein begrüntes Dach verbessert gleichzeitig die Dämmung und sorgt so zusätzlich für eine Energieeinsparung. Auch werden Schadstoffe aus der Luft durch die Bepflanzung der Gebäudehülle gebunden und neuer Lebensraum für Pflanzen und Tiere geschaffen.

Das Förderprogramm „Energieeffizientes Bauen“ richtet sich an alle, die den Bau eines neuen Wohngebäudes im Stadtgebiet planen. Gefördert werden Bauprojekte, die die Klima- und Energieeffizienz berücksichtigen. Denn Investitionen in eine gute Dämmung und eine klimaverträgliche Heizmethode sorgen in der Zukunft für eine nachhaltige Wärmeversorgung und tragen so zur Reduzierung der CO2-Emissionen bei. Die Stadt fördert mit ihrem Bonusprogramm neu errichtete Wohngebäude mit einem KfW-Effizienzhaus-Standard 40 oder besser und Neubauten, die die Grenze der CO2-Emissionen für Heizung, Warmwasserbereitung und Hilfsenergie von 9 kg CO2/m² im Jahr nicht überschreiten dürfen.

Interessierte finden die Antragsformulare und die Förderrichtlinien zu den Förderprogrammen Dach- und Fassadenbegrünung und Energieeffizientes Bauen mit weiteren Informationen zu den benötigten Unterlagen, der Höhe des Zuschusses und den förderfähigen Maßnahmen auf der Homepage der Stadt unter https://www.schlossholtestukenbrock.de/wirtschaft-wohnen/energie-umwelt/klima-energie/foerdermassnahme/.

Ansprechpartnerin ist Klimaschutzmanagerin Stefanie Schäfer, erreichbar telefonisch unter der Nummer 05207/8905227 oder per E-Mail an stefanie.schaefer@stadt-shs.de.

Startseite
ANZEIGE