1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gutes mit viel Hingabe getan

  6. >

Dieter Kelle aus Oesterholz erhält Lippischen Ehrenring – Landrat lobt Ordensträger

Gutes mit viel Hingabe getan

Schlangen

Eine hohe Auszeichnung für Dieter Kelle: Der 78-Jährige aus Oesterholz-Haustenbeck hat in Bad Salzuflen den Lippischen Ehrenring 2020 erhalten. Der Kreis verleiht den Orden lippischen Bürgern für außergewöhnliches Engagement.

Dieter Kelle (Mitte) engagiert sich maßgeblich unterstützend bei der Organisation des „Haustenbecker Treffens“. 2019, zum 80. Jahrestag der Vertreibung aus Haustenbeck, pflanzte er eine junge Stileiche mit Ulrich Knorr (links) und Landrat Axel Lehmann. Foto: Uwe Hellberg

Neben sechs Ehrenringen wurden in der feierlichen Veranstaltung durch Landrat Axel Lehmann auch zwei Sonderpreise vergeben.

„Mit der Intention etwas Gutes tun zu wollen, haben die Ordensträger gezeigt, was man mit viel Hingabe und auch etwas Mut erreichen kann. Sie alle leisten einen wertvollen Beitrag für unsere Gemeinschaft und das Ehrenamt in Lippe“, sagte der Landrat im Bahnhof in Bad Salzuflen.

Axel Lehmann würdigte Dieter Kelles Engagement im Zusammenhang mit dem Ortsteil Haustenbeck, heute Oesterholz-Haustenbeck. Mit viel Hingabe hege und pflege der Ordensträger den Friedhof und die Kirchenruine – egal ob zu Zeiten seiner Mitgliedschaft im Heimatverein Oesterholz-Haustenbeck oder nun als Vorsitzender des Fördervereins Haustenbeck. Dieter Kelle unterstützt auch maßgeblich bei der Organisation des „Haustenbecker Treffens“ und ist für die gesamte Koordinierung unter den ehemaligen Haustenbeckern verantwortlich. Darüber hinaus ist Dieter Kelle seit 1960 in der Feuerwehr Schlangen/Oesterholz aktiv und war von 1979 bis 1999 Mitglied im Schlänger Gemeinderat. Zudem ist der Ordensträger seit 2008 im evangelischen Kirchenvorstand aktiv.

„Für mich war das eine überraschende Auszeichnung“, sagt Dieter Kelle, die er aber mit Freude und Stolz entgegennahm. „Insgesamt waren 48 Bürger für den Lippischen Ehrenring vorgeschlagen worden“, weiß Kelle zu berichten. Es gab nicht nur eine Urkunde, sondern auch eine etwa 20 Zentimeter hohe Figur des Hermann und einen Orden. „Das alles wird natürlich einen Ehrenplatz bei mir erhalten“, sagt der 78-Jährige.

Dieter Kelle (Fünfter von links) nach der Ordensverleihung. Links Landrat Axel Lehmann. Foto: Kreis Lippe

Den Lippischen Ehrenring haben außerdem erhalten: Klaus Leßmann aus Dörentrup (unter anderem seit mehr als 50 Jahren im Reit- und Fahrverein Begatal, dort Ehrenmitglied und seit drei Jahrzehnten in der Freiwilligen Feuerwehr Wendlinghausen engagiert), Torsten Wültner aus Bad Salzuflen (Vorsitzender des Blauen Kreuzes, betreut suchtkranke Menschen, leitet eine Selbsthilfegruppe), Christina Haberbeck aus Detmold (tätig in der Rumänienhilfe, nimmt seit Jahren zwei Mädchen aus Tschernobyl auf, gründete eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur), Sylke Buschmann aus Detmold (engagiert sich im Lippischen Turngau, seit 1986 im Vorstand des TV 09 Pivitsheide) und André Bierbaum aus Kalletal (seit 1972 aktiv im Heimatverein Erder, elf Jahre Ratsherr, seit 1973 bei der Freiwilligen Feuerwehr).

Der Sonderpreis für „jugendliches Engagement“ ging an die 25-jährige Juliette Rolf aus Kalletal (trainiert wöchentlich 60 Voltigier-Kinder). Den zweiten Sonderpreis für „gemeinsames Engagement“ erhielt eine Gruppe der Jagdgenossenschaft Brüntorf (kümmert sich um die Nachzucht und Auswilderung von Tieren).

Vorschläge für die Auszeichnung mit dem Lippischen Ehrenring 2021 können noch bis zum 31. Oktober postalisch beim Ehrenamtsbüro oder per E-Mail an ehrenamt@kreis-lippe.de eingereicht werden.

Startseite
ANZEIGE