1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Haller Herbst soll stattfinden

  6. >

Interessen- und Werbegemeinschaft plant verkaufsoffenen Sonntag am 5. September

Haller Herbst soll stattfinden

Halle

Es soll in diesem Jahr einen Haller Herbst am Sonntag, 5. September, geben: „Die Zahlen und die neue Corona-Schutzverordnung geben es her und der Vorstand der Haller Interessen- und Werbegemeinschaft ist mitten in den Vorbereitungen zum Haller Herbst mit dem verkaufsoffenen Sonntag“, schreibt die Haller Interessen- und Werbegemeinschaft (HIW).

Traditionell stimmt der Haller Herbst mit Bierzeltgarnituren, Dekoration aus Strohballen und Sonnenblumen alle Haller und Gäste auf den Herbst ein. Foto: Malte Krammenschneider

Geplant ist wieder ein Spezialmarkt mit verschiedenen gewerblichen Angeboten und Straßenmusik in der Innenstadt von Halle. Das genaue Programm wird der Vorstand später noch vorstellen. 2020 konnte trotz Corona-Pandemie ebenfalls ein gut besuchter Haller Herbst Anfang September veranstaltet werden.

Die HIW appelliert an alle Einzelhändler, sich beim Haller Herbst in der Innenstadt zu präsentieren, um sich „bei Ihren Kunden (um das Motto unserer Kampagne aufzugreifen – Ihren Fans) für die Treue während der Pandemie zu bedanken“. Der Haller Herbst ist traditionell dazu da, mit Bierzeltgarnituren, Dekoration aus Strohballen und Sonnenblumen auf den Herbst einzustimmen. Für das leibliche Wohl sorgen regionale Gaststätten, Caterer, Firmen und Vereine.

Auf den Konflikt mit Verdi angesichts des Stichwortes „verkaufsoffene Sonntage“ geht die HIW indirekt auch ein: Der HIW-Vorstand betont, dass er „alles daran setzen“ wird, diesen für den Handel wichtigen verkaufsoffenen Sonntag durchzuführen. „Hoffen wir, dass der Impffortschritt und die Umsicht aller dazu beiträgt, dass die Zahlen nicht wieder in die Höhe schießen und wir positiv in die Zukunft schauen können“, lautet die größte Hoffnung der Haller Organisatoren.

Startseite