1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hanna Maries Kreuz ist wieder da

  6. >

Bielefelder Familie „sehr gerührt“ über große Anteilnahme am traurigen Schicksal ihrer kleinen Tochter

Hanna Maries Kreuz ist wieder da

Bielefeld

Wer stiehlt ein Kreuz von der Gedenkstätte eines tödlich verunglückten Menschen? Und warum tut er oder sie das? Dies sind die bohrenden Fragen, die den Elektrotechnik-Ingenieur Martin Klaus und seine Frau Susanne, beide 32 Jahre alt, seit Tagen umtreiben. Denn der verunglückte Mensch ist ihre Tochter Hanna Marie (1), und deren Kreuz an der Gedenkstätte in Senne war plötzlich verschwunden. Nun ist überraschend Ersatz da, aber die Fragen bleiben.

Von Markus Poch

Freude über die Spende der Tischlerei Feinschliff: Levin Klaus (8) und Schwester Lea (10) zeigen das neue Kreuz; dahinter Mutter Susanne (Mitte) mit (von links) Bruder Jonas, Ehemann Martin sowie Tischlermeister Viktor Schneider und Azubi Carla Strunz. Foto: Markus Poch

Ein Kind bei einem Verkehrsunfall zu verlieren, bedeutet lebenslangen Schmerz für die Angehörigen. Manche Eltern können solch einen Verlust besser verarbeiten, wenn sie am Straßenrand, wo es passierte, eine kleine Gedenkstätte anlegen. So machte es auch das gläubige Ehepaar Klaus – an der Buschkampstraße in Senne auf Höhe der Rieselfelder Windel.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE