1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hardt-Brüder feiern Priester-Jubiläum

  6. >

Der eine ist Generalvikar im Erzbistum Paderborn, der andere Seelsorger in Dahl

Hardt-Brüder feiern Priester-Jubiläum

Paderborn

Vor 40 Jahren, am 6. Juni 1981, wurden Generalvikar Alfons Hardt (71) sowie Monsignore Dr. Michael Hardt (69) mit sieben weiteren Männern durch Erzbischof Dr. Johannes Joachim Degenhardt im Paderborner Dom zu Priestern geweiht.

Generalvikar Alfons Hardt (rechts) und Monsignore Dr. Michael Hardt wurden am 6. Juni 1981 zu Priestern geweiht. Foto: Thomas Troenle

Der Generalvikar von Erzbischof Hans-Josef Becker und sein Bruder, der die Fachstelle für Ökumene im Erzbistum Paderborn leitet, Direktor am Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik ist sowie als Seelsorger im Pastoralverbund Paderborn-Mitte-Süd wirkt, sind dankbar für ihre bis heute andauernde gute Gemeinschaft im Weihekurs.

Am 6. Juni 1981 wurden Heinz-Josef Boes, Peter Gede, Alfons Hardt, Michael Hardt, Johannes Insel, Hans-Otto Schierbaum, Jürgen Schindler, Uwe Schläger sowie Wolfgang Winkelmann von Erzbischof Dr. Johannes Joachim Degenhardt zu Priestern geweiht. „Auch wenn es manchmal unter uns knirschen kann, weil wir verschiedene Ansichten haben, ist unser Weihekurs bis heute eine freundschaftlich verbundene priesterliche Gemeinschaft, die Höhen und Tiefen kennt“, sagt Generalvikar Hardt.

„Eine ganz besondere Tradition in unserem Weihekurs ist das jährliche Treffen am 1. Adventssonntag“, berichtet Monsignore Dr. Michael Hardt. „Da gibt es Feuerzangenbowle und Wichtel-Geschenke. Seit Beginn des Studiums machen wir das. Und regelmäßig stehen gemeinsame Reisen auf dem Programm.“

Monsignore Dr. Michael Hardt ist seit fast 30 Jahren Seelsorger der Kirchengemeinde St. Margaretha in Dahl und seit vielen Jahren im Pastoralverbund Paderborn-Mitte-Süd tätig.

Startseite