1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Haus Phöbe wächst in die Höhe

  6. >

Zukünftige Nutzung des Altbaus ist noch nicht bekannt

Haus Phöbe wächst in die Höhe

Warburg-Rimbeck

Stein für Stein wächst das neue Haus Phöbe an der Rimbecker Bühlstraße derzeit in die Höhe. Im Mai 2022 soll es fertig sein. Am Freitag ist das Bauprojekt den Nachbarn und Partnern der Senioreneinrichtung vorgestellt worden. Dabei gab es viele interessierte Nachfragen – und einiges an Kritik.

Von Jürgen Vahle

Im Mai 2022 soll das neue Haus Phöbe in Rimbeck bezugsfertig sein. 9,5 Millionen Euro werden dort derzeit investiert. Foto: Jürgen Vahle

Das Altenheim soll neu gebaut werden, weil das 1952 errichtete Gebäude nicht mehr dem Standard einer modernen Einrichtung entspricht und es zudem erhebliche Probleme mit den Leitungen gibt, wie Birgit Reiche, Leitende Pfarrerin der Evangelischen Frauenhilfe aus Soest, berichtet. Die Organisation hatte Haus Phöbe 2009 von der evangelischen Kirche vor Ort übernommen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!