1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Heimatmuseum Ostenland erhält wertvollen Nachlass

  6. >

Ortsheimatpfleger Willi Österdiekhoff hinterlässt Nachwelt wertvolle Artefakte

Heimatmuseum Ostenland erhält wertvollen Nachlass

Delbrück-Ostenland

Einen riesigen Fundus an wertvollen Gegenständen hinterlässt Ortsheimatpfleger Willi Österdiekhoff der Nachwelt. Bücher, Fotos, Dias, dazu Artefakte aus der Steinzeit. Alles, was für die Nachwelt interessant sein könnte, sammelte der Ortsheimatpfleger aus Ostenland.

Nahmen eine erste Besichtigung mit der Familie Österdiekhoff vor (von links): Gemeindechronist Willi Austenfeld, Ralf Schuhmacher und Wilhelm Grabe vom Kreisarchiv Paderborn, Reinhard Österdiekhoff, Heimatvorsitzender Johannes Wiesing und Petra Österdiekhoff. Foto: WB

Dabei hatte er ein sehr „einnehmendes“ Wesen, wovon viele Ostenländer berichteten können. Er ließ keine Ruhe, wenn ein Dokument oder ein Gegenstand für die Heimatkunde wichtig war, um es für das Heimatmuseum zu gewinnen.

Baggerführer der Kiesgruben aus der Umgebung kannten den Heimatforscher, wenn er an den Förderbändern stand und Ausschau nach Objekten aus der Steinzeit (Mammutzähne, Geweihe) hielt. Viele Funde haben eine hohe wissenschaftliche Bedeutung, wie aus einschlägiger Fachliteratur zu entnehmen ist.

Einige Stücke wurden dem Kreisarchiv Paderborn überlassen

Der Familie Österdiekhoff gelte ein besonderer Dank, dass sie dem Heimatmuseum den Nachlass des verstorbenen Ortsheimatpflegers überlässt. Für die schiere Vielzahl an Exponaten sei im Heimatmuseum kein Platz mehr.

Der gesamte Nachlass wurde grob schon einmal gesichtet und einige Stücke dem Kreisarchiv Paderborn überlassen. In Plastikcontainern wird alles verpackt und beschriftet und in einem Raum der Schule untergebracht, bis hoffentlich dem Heimatverein weitere Ausstellungsräume zur Verfügung stehen. Allein mit dem Fundus des Ortsheimatpflegers könnte ein ganzes Museum ausgestattet werden.

Startseite
ANZEIGE