1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Heinrich Hohmann regierte vor 50 Jahren

  6. >

Bürgerschützengilde Bad Driburg erinnert an Jubelpaare

Heinrich Hohmann regierte vor 50 Jahren

Bad Driburg

Auch wenn in diesem Jahr das Schützenfest ausfällt, so will die Bürgerschützengilde es nicht versäumen an ihre Jubelpaare zu erinnern und sie zu ehren.

Heinrich Brinkmöller (von links), Käthe Hohmann, Königspaar Uschi Humborg und Heinrich Hohmann, Lucie Brinkmöller und Bernhard. Hillebrand. vor 50 Jahren. Foto: Bürgerschützengilde

Vor einem halben Jahrhundert regierten Heinrich Hohmann und Uschi Humborg die Bürgerschützengilde. Wie in jedem Jahr beteiligten sich die Schützen an der Patronatsprozession zu Ehren der Kirchfürsten Peter und Paul. Noch vor 50 Jahren führte der Prozessionsweg über das Aliserbett, den Friedhof, den Rosenmühlenweg wieder hin zur Kirche.

Am Nachmittag ehrte man im Ehrenhain am Aliserbett die Gefallenen beider Weltkriege, betete für das Wohl der Stadt, der Bürger und Gäste und für ein gutes Gelingen des Schützenfestes, ehe zum Schützenplatz weitermarschiert wurde, um den neuen König zu ermitteln.

Um 16 Uhr begann das Schießen, erst fielen die Insignien wie Apfel und Zepter, dann begann, mit größerem Kaliber, das finale Schießen. Es fielen die Flügel und dann der Rest des stolzen Adlers. Nicht ganz überraschend wurde Heinrich Hohmann Schützenkönig der Gilde, an seine Seite wählte er Uschi Humborg, vom Autohaus Humborg, die mit ihm ein Jahr die Schützen regierte.

Überraschung beim Jungschützenkönig

Etwas überraschend wurde Meinolf Eilebrecht aus der Schulstraße Jungschützenkönig. Bester Schützen auf dem Scheibenschießstand wurde Dieter Schütte. Den Auftakt der Schützenfesttage bildet der Zapfenstreich am alten Markt. Bevor aber die Schützen aufmarschierten verkürzte der kurz zuvor gegründete Kinderspielmannszug den Schaulustigen die Wartezeit mit einem Platzkonzert.

Zum Höhepunkt des Schützenfestes, die Krönung der neuen Königin, säumten viele Menschen die Straßen, und zahllose Schaulustige waren zum Krönungsakt vor dem Rathaus erschienen. Der damalige Stadtdirektor Dr. Stephan waltete seines Amtes als Zeremonienmeister der Gilde und inthronisierte Uschi Humborg zur neuen Schützenkönigin. Dem Hofstaat der Gilde gehörten Käthe Hohmann und Lucia Brinkmöller als Hofdamen an. Als Königsoffiziere fungierten Bernhard Hillebrand und Heinrich Brinkmöller.

Startseite