1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Heinz Rudolf Kunze zurück in Espelkamp

  6. >

Der bekannte Musiker und Songschreiber mit Soloprogramm im Bürgerhaus

Heinz Rudolf Kunze zurück in Espelkamp

Espelkamp

1985 sang er: „Ich wurde geboren in einer Baracke im Flüchtlingslager Espelkamp.“ Mit dieser Zeile aus seinem Lied „Vertriebener“ machte Heinz Rudolf Kunze den Namen seines Geburtsortes deutschlandweit bekannt. Jetzt kehrt der bekannte Rockpoet und Songschreiber für einen besonderen Konzertabend nach Espelkamp zurück.

Mit seinem Soloprogramm „Wie der Name schon sagt“ ist Heinz Rudolf Kunze am 22. Oktober in seinem Geburtsort Espelkamp zu Gast. Foto: Martin Huch

Mit seinem Soloprogramm unter dem Titel „Wie der Name schon sagt“ ist er am Freitag, 22. Oktober, ab 20 Uhr im Espelkamper Bürgerhaus, Wilhelm-Kern-Platz 14, zu Gast.

Der Auftritt ist ein Nachholtermin, denn ursprünglich wollte Kunze bereits am 9. April dieses Jahres im Bürgerhaus auftreten. Alle, die für dieses Konzert bereits Tickets hatten, können beruhigt sein: Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für den aktuellen Termin.

„Wie der Name schon sagt“ ist das Motto des neuen Soloprogramms von einem, der zu Recht seit fast 40 Jahren zu den wichtigsten politischen Songschreibern und Rockpoeten des Landes gehört. Seine Hits kennt jeder. Hier nur eine kleine Auswahl: „Dein ist mein ganzes Herz“, „Mit Leib und Seele“, „Finden Sie Mabel“, „Meine eigenen Wege“, „Aller Herren Länder“, „Lola“, „Alles was sie will“, und „Leg nicht auf“. Die Liste ließe sich um ein Vielfaches erweitern.

Persönlicher denn je

Heinz Rudolf Kunze meint was er sagt und sagt was er meint – Das Programm bildet die Essenz aus 36 Studioalben, zahlreichen Büchern und unzähligen Konzerten. Und es gewährt den Fans einen Blick in das „Arbeitszimmer“ eines der berühmtesten Songschreiber Deutschlands. „Wie der Name schon sagt“ ist alles, was ihn ausmacht und trotzdem reduziert auf das Wesentliche: Kunze, seine Gitarre, sein Klavier und seine Songs.“ kündigt die veranstaltende Agentur an. Und der Künstler ergänzt diese an dem Abend um zahlreichen Geschichten, Anekdoten und Gedichten. dabei stehen im Fokus aber immer seine Hits, musikalische Raritäten und Lieblinge – so gespielt, wie Kunze sie (aus)gedacht und geschrieben hat.

Das aktuelle Programm ist für alle, die Kunzes Songs lieben, die seine feingeistigen Texte schätzen und für die, die schon immer hofften, Heinz Rudolf Kunze irgendwann zufällig beim Bäcker zu treffen, denn: Persönlicher war Kunze noch nie und wird es ihn sicher auch nicht mehr geben.

Eintrittskarten sind erhältlich im Internet unter www.ma-cc.com,  bei Eventim und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Startseite
ANZEIGE