1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Helfer haben großes Herz für die Ukraine

  6. >

„Nahkauf“ in Ottbergen wird zum Treffpunkt für Unterstützer – Familie Bielemeier und Freunde organisieren Hilfstransport – Aktion auch in der Kernstadt Höxter

Helfer haben großes Herz für die Ukraine

Höxter

Der siebenjährige Lasse konnte einfach nicht einschlafen. „Kommt der Krieg jetzt auch zu uns“, fragte er seinen Vater André Bielemeier, als dieser ihn in die Arme nahm und ins Bett brachte. In Höxter-Ottbergen ist eine große Hilfsaktion gestartet.

Von Harald Iding und Dennis Pape

Die Leiterin des Kinderschutzbundes Beverungen, Anja Berger, hat in Höxter-Ottbergen einen großen blauen Sack mit Hilfsgütern für die Ukraine dabei. André Bielemeier (rechts, mit Sohn Lasse) organisiert mit seinem Bruder David Bielemeier (links) und Freunden Hilfstransporte an die polnisch-ukrainische Grenze (hinten, von links): Stefan Göllner sowie das Ehepaar Maik und Nicole Scheidemann.Seinen „Claas-Trecker“ hat der sechsjährige Malte aus der Höxteraner Ortschaft Ottbergen mitgebracht, um ihn an Flüchtlingskinder aus der Ukraine zu spenden. „Auch Kinderbekleidung sowie Schuhe für Erwachsene haben wir dazu gepackt“, so seine Mutter Diana Höke. Foto: Harald Iding

Der Bäcker- und Konditormeister, der den Nahkauf-Markt in Ottbergen betreibt, konnte seinen Sohn vorerst beruhigen und ihm auf einer Weltkarte zeigen, wo die Ukraine liegt. Dennoch: Es ist ein Krieg in Europa – mit vielen Opfern. Die Sorge um die Kriegsflüchtlinge haben ihn, seine Familie und Freunde dazu bewegt, spontan eine große Hilfsaktion zu starten. „Wir sammeln hier im Nahkauf Hilfsgüter, die uns Bürger aus der ganzen Region spenden können. Auch Geldspenden sind abgegeben worden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE