1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herbstkirmes mit zweitem Neustart

  6. >

Gelungenes Wochenende unter der Federführung des Vereins Pro Fürstenberg

Herbstkirmes mit zweitem Neustart

Bad Wünnenberg-Fürstenberg

Nach einem Jahr Coronapause knüpfte Pro Fürstenberg an seine gelungene Premiere 2019 an, als die Organisation der traditionsreichen Herbstkirmes – inzwischen die 262. – erstmals in Händen des Dachverbandes der Fürstenberger Vereine lag. Alle Generationen wurden ins Programm einbezogen. Das herrliche Herbstwetter tat sein Übriges.

Von Brigitta Wieskotten

Verleihung des Fürstenberger Ehrenamtspreises 2020/21 mit Moderator Dieter Böddeker, den Preisträgern Jörg Rörig, Hilde und Franz Breidenbach sowie dem Ortsvorsteher und Vorsitzenden von Pro Fürstenberg Reimund Günter (von links). Foto: Brigitta Wieskotten

Mit dem Seniorennachmittag hatte Ortsvorsteher Reimund Günter das Festwochenende am Samstag eröffnet. Die älteren Mitbürger erlebten bei einer gelungenen Kaffeetafel einen bunten Nachmittag mit bester Unterhaltung. Als Gastredner für den Dämmerschoppen konnte der Vorsitzende der NRW-Sozialdemokraten und Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Kutschaty, gewonnen werden. Zum Thema „Die Entwicklung des ländlichen Raumes“ informierte er über das aktuelle politische Geschehen auf Landes-, Kreis- und Stadtebene und legte dabei den Fokus auf die Infrastruktur im Paderborner Land. Ostwestfalen-Lippe sei eine wirtschaftlich starke Region, in der heimische Firmen in der globalen Weltmarktführung zu finden seien, lobte Kutschaty.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!