1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herforder (49) wird schwer verletzt

  6. >

Audi-Fahrer soll nach erstem Unfall in Bünde einfach weitergefahren und dann verunglückt sein

Herforder (49) wird schwer verletzt

Bünde

Ein 49-jähriger Herforder ist am Sonntag in Bünde schwer verletzt worden, als sein Auto gegen einen massiven Baum prallte. Zuvor soll er bereits ein anderes Auto beim Abbiegen gerammt, sich aber nicht um den Unfall gekümmert haben.

Mit der Beifahrerseite krachte der Audi gegen einen Baum. Foto: Kreispolizei Herford

Der erste Unfall ereignete sich laut Polizei am Sonntag gegen 2.50 Uhr. Ein 35-jähriger Mann aus Bünde war mit seinem BMW auf der Engerstraße in Richtung Bünde unterwegs. Gleichzeitig fuhr der Herforder mit seinem Audi auf der Paul-Gerhardt-Straße und wollte rechts auf die Engerstraße abbiegen. Dabei beschädigte der Audi den BMW.

Der Audifahrer soll seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nicht nachgekommen sein, sondern mit hoher Geschwindigkeit seine Fahrt Richtung Enger fortgesetzt haben. Die Polizei schätzt die Höhe des an dem BMW entstandenen Sachschadens auf etwa 3000 Euro.

Wenige Minuten später ereignete sich auf der Engerstraße ein weiterer Unfall: Der Audi kam etwa 100 Meter vor der Einmündung zur Wichernstraße nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte ein Verkehrszeichen und stieß dann mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Zwei Zeugen übernahmen die Erstversorgung des schwer verletzten, 49-jährigen Fahrers aus Herford, bis der Rettungswagen kam.

Der Herforder wurde in ein Krankenhaus gebracht. „Da der Fahrer mutmaßlich unter Alkoholeinfluss gefahren ist, stellten die Beamten den Führerschein des 49-Jährigen sicher“, so die Polizei. Eine entsprechende Blutprobe wurde im Krankenhaus entnommen. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Engerstraße in beide Richtungen gesperrt.

Startseite