1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hilfseinsatz mit „mulmigem Gefühl“

  6. >

Feuerwehrangehörige aus dem Kreis Minden-Lübbecke helfen nach schwerem Unwetter im Märkischen Kreis

Hilfseinsatz mit „mulmigem Gefühl“

Bad Oeynhausen

Am Mittwoch um 18 Uhr kam die Alarmierung: Einsatzkräfte aus dem Kreis Minden-Lübbecke unterstützen zurzeit in den Überschwemmungsgebieten in NRW die Helfer vor Ort. Sie trafen bereits am Mittwochabend in Altena ein. Aus dem Kreis Minden-Lübbecke waren zunächst etwa 85 Einsatzkräfte mit 19 Fahrzeugen im Einsatz. Am Donnerstagnachmittag rückten weitere 54 Kräfte nach Altena aus.

Von Finn Heitland und Malte Samtenschnieder

54 Einsatzkräfte aus dem Kreis Minden-Lübbecke – darunter zwölf aus Bad Oeynhausen – sind am Donnerstagmittag in Richtung Altena aufgebrochen. Foto: Finn Heitland

„Unter den 85 Einsatzkräften ist eine Führungsgruppe aus Minden zur Koordination. Diese bleibt vor Ort. Andere Einsatzkräfte werden abgelöst. Am Mittwoch wurden zwei Spezialfahrzeuge und weiteres Einsatzgerät mit nach Altena genommen. Wir fahren jetzt mit Gruppenfahrzeugen dorthin“, sagte Thomas Podschadly am Donnerstagmittag im Gespräch mit dieser Zeitung. Er ist stellvertretender Kreisbrandmeister und leitet den Einsatz auf der Fahrt nach Altena. Die Einsatzleitung in Altena habe Lutz Kölling von der Feuerwehr Minden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!