1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. „Höxter erblüht mit vereinten Kräften“

  6. >

Serie OA-Vorsitzende vorgestellt: Ralf Dohmann sieht noch zahlreiche Baustellen und die Landesgartenschau als das Konjunkturpaket

„Höxter erblüht mit vereinten Kräften“

Höxter

Der Daumen zeigt nach oben. Ralf Dohmann ist überzeugt: „Höxter wird eine der schönsten Städte in Deutschland.“ Der Ortsausschussvorsitzende weiß allerdings auch, dass die Bürger angesichts der zahlreichen Baustellen noch einige Zeit Geduld aufbringen müssen.

Von Jürgen Drüke

Bei Ralf Dohmann geht der Daumen nach oben: Höxter zieht selbst bei den aktuell vielen Baustellen an. Das Welterbe Corvey ist ein großer Schatz. Foto: Jürgen Drüke

„Wer schön sein will, muss leiden. Wir haben hier in den vergangenen Jahren alle gemeinsam etwas auf den Weg gebracht.“ Die Landesgartenschau 2023 sei ein Konjunkturpaket erster Klasse. Davon ist der Frontmann der Bürger für Höxter (BfH), der sich im vergangenen Jahr um das Bürgermeisteramt beworben hatte, felsenfest überzeugt. „Die verlorene Wahl ist Demokratie und Geschichte. Der Blick geht nach vorne. Die Stadt wird für die Zukunft aufgestellt.“

Nicht nur Ralf Dohmann bereitet die Sanierung der Weserbrücke Kopfzerbrechen. Foto: Jürgen Drüke

Dohmann, der seit inzwischen mehr als sieben Jahren für die BfH im Rat dabei ist und an maßgeblichen Beschlüssen beteiligt war, weiß um einen Ortsausschuss, der parteiübergreifend im Sinne von Höxter agiert. Drei BfH-Mitglieder, vier Christdemokraten, zwei Sozialdemokraten, zwei Grüne sowie jeweils ein Mitglied von der UWG und der FDP gehören dem Ausschuss an.

„Höxter ist eine wunderschöne Stadt“, sagt Ralf Dohmann. Foto: Jürgen Drüke

„Ich will mitgestalten. Deshalb bin ich in die Kommunalpolitik eingestiegen“, sagt der Diplom-Ingenieur, der seit 2007 im Höxteraner Unternehmen Nafi im Bereich der KFZ-Versicherungen zuständig ist. Seine Inspiration holt sich der dreifache Familienvater an der Südseite des Bielenbergs. Zwischen König-Wilhelm-Gymnasium und Berufskolleg hat Dohmann über den Dächern einen herrlichen Ausblick auf seine Stadt. „Hier verweile ich unter einem Baum und schalte vom Alltag ab.“ Als Kind hat Dohmann hier bereits sehr viel Zeit verbracht. Höxter sei eine liebenswürdige Stadt und zukunftsorientiert. Hier und in den zwölf Ortschaften der Stadt würden die Menschen dem demografischen Wandel mit Ideen, Kreativität und einer digitalen Offensive begegnen. „Wir vernetzen uns immer besser“, nennt der Diplom-Ingenieur die Dorf-Apps und den Dorf-Funk.

Fraktionschef

Der Fraktionschef der BfH im Rat ist gleichzeitig noch Mitglied im Planungsausschuss sowie im Ortsausschuss Lüchtringen. In den 13 Ortssausschüssen der Stadt Höxter sei die parteiübergreifende Politik der Schlüssel. Wer kann das besser beurteilen, als Ralf Dohmann? Die Fortschritte und zahlreichen Projekte für Höxter prägt der Mann entscheidend mit und behält die Zahlen im Blick: „Den Haushalt müssen wir bei aller Euphorie immer im Auge haben. Für die Landesgartenschau dürfen andere bereits im Rat beschlossene Projekte nicht hinten anstehen“, betont der Politiker.

Ortsausschussvorsitzender Ralf Dohmann freut sich auf den Wasserverlauf in der Innenstadt. Foto: Jürgen Drüke

Dohmann sieht in der Fußgängerzone die „Gute Stube“ der Stadt. Barrierefreiheit und Attraktivität seien für Bürger und Touristen wichtig. ­„Allerdings fällt die geplante Stahlseilanlage für die Straßenbeleuchtung negativ ins Auge“, würde sich der OA-Chef eine andere Variante wünschen.

Pylonen werden die Weserbrücke halten. Foto: Jürgen Drüke

Die Radinfrastruktur liegt dem 51-Jährigen sehr am Herzen: „Das integrierte Mobilitätskonzept Höxter 2035 ist ein guter Weg.“ Wie nicht anders zu erwarten, treibt den Höxteraner die Sperrung der Weserbrücke um. Die Freizeit- und Sporteinrichtungen sowie die Kleingärten müssten während der langen Sanierungszeit erreichbar sein. Der Campingplatz, die Wohnstätte auf dem Petrihof und die Fahrsituation der Schülerinnen und Schüler aus Fürstenberg und Boffzen sind dabei die Stichworte. „Straßen NRW muss jetzt endlich mit den Baumaßnahmen starten“, fordert Ralf Dohmann. Auch in Sachen Freibad gebe es noch einiges zu tun. Ralf Dohmann hebt hervor: „Höxter erblüht im wahrsten Wortsinn mit vereinten Kräften.“

Die LGS 2023 macht es möglich: Höxter erblüht. Foto: LGS HX
Startseite