1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Höxters Mittagstisch öffnet wieder

  6. >

Nach zweijähriger Zwangspause startet Angebot vom 4. April an im Innenhof neben der Marienkirche

Höxters Mittagstisch öffnet wieder

Höxter

Darauf haben viele Menschen gewartet: Nach zweijähriger, durch die Corona-Pandemie bedingte Pause öffnet der Höxteraner Mittagstisch wieder seine Türen.

Engagieren sich für den Höxteraner Mittagstisch: (von links) Hannelore Wiedemann, Uta Lechner, Ursula Rhode, Reinhilde Arens, Monika Lange und Brigitte Richter-Plevnik. Es fehlen auf dem Bild Gabriele Rehrmann, Sonja Delling und Elke Binder. Foto: Diakonie Höxter

In den Räumen der Beratungsstelle der Diakonie Paderborn-Höxter in der Brüderstraße 7 in Höxter (Innenhof der Marienkirche) wird erstmals wieder am Montag, 4. April, und dann immer montags ab 12 Uhr warmes Essen in gemütlicher Runde ausgeteilt.

„Auch zukünftig möchten wir den Gästen des Mittagstisches neben einer warmen Mahlzeit auch einen Ort für Begegnung und Austausch bieten“, sagt Diakonie-Mitarbeiterin Tanja Edwards. Der Höxteraner Mittagstisch ist ein Gemeinschaftsprojekt der Diakonie Paderborn-Höxter, des Petri-Stiftes Höxter sowie der Evangelischen Weser-Nethe-Kirchengemeinde Höxter.

Das Team der zehn ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen freut sich, die Gäste wieder begrüßen zu können und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Wie auch vor der Schließung werden sie den Tisch eindecken sowie Wasser und warme Getränke für die Gäste auf den Tisch stellen. Für das Essen zahlen die Gäste eine Spende von zwei Euro. Bereitgestellt wird das Essen von der Küche des Konrad-Beckhaus-Heims.

Die Ehrenamtlichen sind optimistisch, dass es auch unter den Corona-Schutzmaßnahmen eine warme Mahlzeit in gemütlicher Atmosphäre geben wird. Zu den Schutzmaßnahmen gehört, dass alle Gäste, die den Mittagstisch besuchen, sowie auch die ehrenamtlich Tätigen geimpft oder genesen sind. Um den vorgeschriebenen Abstand der Gäste untereinander einhalten zu können, wird die Anzahl der Personen, die gleichzeitig im Raum essen können, auf zehn Gäste beschränkt. Damit der Mittagstisch der Nachfrage aber dennoch gerecht werden kann, werden die ersten Gäste um 12 Uhr essen können. Nach dem Desinfizieren der Plätze können dann weitere Gäste um 12.45 Uhr zum Essen kommen.

Wer den Neubeginn des Höxteraner Mittagstisches unterstützen möchte, kann gerne spenden. „So wird es uns auch langfristig möglich sein, den Gästen eine warme Mahlzeit zu bieten, die nicht für alle Menschen selbstverständlich ist“, erklärt Tanja Edwards.

Spenden werden daher immer gebraucht. Spendenkonto: Diakonie Paderborn-Höxter e.V., IBAN: DE37 4725 1550 0026 5083 66, Sparkasse Höxter, Verwendungszweck „Höxteraner Mittagstisch“.

Startseite
ANZEIGE