1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Hut ab!“: Straßenkünstler mischen am 2. Juli Bielefeld auf

  6. >

Musik, Akrobatik, Clownerie und Magie zwischen Bunnemannplatz und Bahnhofstraße

„Hut ab!“: Straßenkünstler mischen am 2. Juli Bielefeld auf

Bielefeld

„Hut ab!“ für 28 Straßenkünstler heißt es am Samstag, 2. Juli, von 15 bis 21 Uhr in Altstadt und City, verbunden mit einem Late-Night-Shopping bis 22 Uhr. Das Straßenkunst-Festival wird nach 2018 und 2019 und der Corona-Zwangspause zum dritten Mal gefeiert - und zum ersten Mal mit Auftrittsorten außerhalb des „Hufeisens“.

Von Burgit Hörttrich

Auf das „Hut ab“-Festival freuen sich Akteure, Macher und Unterstützer: (von links) Christoph Kaleschke (Sparkasse), Dennis Bussian (Kaufmannschaft Altstadt), Elise Hubendiek (Dr. Clown), „Backenbart Bernd“ (Florian Edler), Kim Jodszuweit (Newtone), Schornsteinfeger Jan-Christoph Keller, Hans Heinrich Sellmann (Stadtwerke) und Marcus Langer. Foto: Thomas F. Starke

„Dreimal - das ist schon eine Tradition“, urteilt Christoph Kaleschke (Sparkasse). Die Organisatoren - Kim Jodszuweit (Newtone), Marcus Langer und Henner Zimmat („Extrem beweglich“) - versprechen ein buntes und abwechslungsreiches Programm an 14 Stellen: „Da, wo die Hut ab!-Fahne steht, ist was los.“ Die Künstler stellen ihren Hut auf - in der Hoffnung darauf, dass das Publikum ihre Leistungen nicht nur mit Applaus honoriert. Zimmat: „Aber Gage gibt es natürlich auch.“ Der Hut stehe auch für ein „Chapeau für die Stadt“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE