1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Immobilien-Markt soll langfristig funktionieren

  6. >

Immobilientochter der Volksbank sieht starke Preissteigerungen und wenig Angebote - Warnung vor Übertreibungen

Immobilien-Markt soll langfristig funktionieren

Halle/Altkreis

„Der Immobilienmarkt muss langfristig funktionieren. Es bringt nichts, wenn der mal kippt“, warnt Wolfgang Tiekötter, Prokurist der Volksbank-Immobilientochter IVB, vor bestimmten Entwicklungen. Der Experte sieht auf hohem Preisniveau auch manche Übertreibungen auf dem heimischen Markt in Halle und dem Altkreis.

Von Stefan Küppers

Blick auf eine Baustelle an der Moltkestraße: Hier entstehen zwei Mehrfamilienhäuser mit jeweils sechs EigentumswohnungenSie tragen bei der Volksbank-Tochter IVB Verantwortung: die Geschäftsführer Dennis Blomeyer (links) und Harald Herkströter (rechts) sowie Prokurist Wolfgang Tiekötter. Foto: KüppersKüppers

Als die Immobilien-Tochter der Volksbank Halle, die IVB, vor 40 Jahren am 10. Dezember 1981 ins Leben gerufen wurde, waren Niedrigzinsen, Verwahrentgelte und die „Flucht ins Betongold“, wie sie sich heute darstellt, wohl außerhalb der Vorstellungskraft. Heute ist man bei der Volksbank Halle froh, dass die damaligen Bankdirektoren Erwin Löffeld und Karl-Heinrich Meyer das Profitcenter IVB mit eigenen Spezialisten gründeten. Denn das Immobiliengeschäft hat über die Jahre und Jahrzehnte eine wachsende Bedeutung für die Volksbank Halle erlangt. Für Häuslebauer oder -käufer kann es von Vorteil sein, dass eine Bank im Hintergrund ist, beziehungsweise die IVB-Mitarbeiter das Bankgeschäft verstehen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE