1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Impfen ohne Termin an mehreren Orten

  6. >

Sälzerhalle, Südring-Center, Eggelandhalle: „Woche der Impfung“ wird im Kreis Paderborn ausgeweitet

Impfen ohne Termin an mehreren Orten

Paderborn/Salzkotten/Altenbeken

Der Kreis Paderborn weitet seine Aktionen im Rahmen der NRW-weiten „Woche der Impfung“ aus. Von Donnerstag bis Sonntag gibt es an mehreren Orten die Gelegenheit, sich ohne Termin impfen zu lassen. Das teilte die Kreisverwaltung am Mittwochnachmittag mit.

Das Impfzentrum des Kreises befindet in der Sälzerhalle. Foto: Jörn Hannemann

„Wir möchten das Impfen noch einfacher machen und aktiver auf die Menschen zugehen, also auch vor Ort sein“, sagte Paderborns Landrat Christoph Rüther. Gleichzeitig könnten sich alle darauf verlassen, dass der Kreis in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung die optimalen, medizinischen Rahmenbedingungen für die Impfungen sicherstelle. Der Landrat appelliert erneut an die Bevölkerung, sich mit der Impfung bestmöglich vor einem schweren Covid-19-Verlauf zu schützen: „Jeder Erwachsene, der sich impfen lässt, schützt sich und gleichzeitig alle anderen, auch die Kinder.“

Im Kreis-Impfzentrum in der Sälzerhalle können sich alle ab 18 Jahren am Donnerstag, 15. Juli, mit dem Impfstoff des Herstellers „Johnson & Johnson“ in der Zeit von 15 bis 19 Uhr impfen lassen. Eine einzige Spritze des Herstellers reicht, um vollständig geimpft zu sein. Von Freitag, 16. Juli, bis Sonntag, 18. Juli, ist das Impfen ohne Termin in der Zeit von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 19 Uhr möglich. Angeboten werden die Impfstoffe Biontech (alle ab 16 Jahren) und Moderna (alle ab 18 Jahren).

Einkaufen und impfen lassen: Das geht am Samstag, 17. Juli, von 11 bis 17 Uhr für alle ab 16 Jahre am Südring-Center in Paderborn. Geimpft wird mit dem Impfstoff Biontech. Impfen ohne Termin ist auch in der Eggelandhalle Altenbeken möglich – am Sonntag, 18. Juli, von 14 bis 18 Uhr. Angeboten wird der Impfstoff Biontech.

Wer sich in Altenbeken impfen lässt, bekommt vor Ort auch sofort einen Folgetermin für den 15. August. Zwischen beiden Impfungen sollten mindestens vier Wochen liegen. Wer sich im Impfzentrum impfen lässt, bekommt dort auch gleich einen Folgetermin für die Zweitimpfung. Wer sich im Südring-Center impfen lässt, kann vor Ort einen zweiten Termin im Impfzentrum vereinbaren. Mitzubringen sind ein Lichtbildausweis, die Krankenversicherungskarte und der Impfpass (falls vorhanden). Kinder im Alter von 12 bis 16 Jahren, für die durch die Ständige Impfkommission eine Impfung eingeschränkt empfohlen wird, können beim Kinder- oder Hausarzt ein Impfangebot erhalten. Kinder im Alter von 12 bis 16 Jahren, für die durch die Ständige Impfkommission eine Impfung eingeschränkt empfohlen wird, beispielsweise wegen einer Vorerkrankung, können beim Kinder- oder Hausarzt ein Impfangebot erhalten.

Startseite