1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Impfzentrum bleibt bis 27. März geöffnet

  6. >

180.000 Menschen in Bielefeld sind geboostert

Impfzentrum bleibt bis 27. März geöffnet

Bielefeld

Das städtische Impfzentrum in der Bielefelder Stadthalle bleibt auch über den Februar hinaus geöffnet. Die Ausstellungshalle steht nun bis zum 27. März zur Verfügung. 

Im Bielefelder Impfzentrum in der Ausstellungshalle der Stadthalle wird nun bis Ende März geimpft. Foto: Thomas F. Starke

Hintergrund ist, dass mittlerweile weitere geplante große Veranstaltungen abgesagt wurden. Dazu Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger: „Das ist und bleibt ein Fiasko für die Veranstaltungsbranche und auch für die Stadthalle GmbH, aber zweifellos ist die Durchführung großer überregionaler Messen und Kongresse nicht sinnvoll. Wir nutzen den eingeführten und von der Bevölkerung geschätzten Standort weiterhin als Impfzentrum.“

Nürnberger appelliert weiterhin an die Bielefelderinnen und Bielefelder, sich impfen zu lassen: "Es ist nicht sinnvoll abzuwarten und auf eine schnelle Zulassung eines speziellen 'Omikron-Impfstoffs' zu hoffen. Auch die vorhandenen Impfstoffe schützen in hohem Maße vor Omikron!“

Bis einschließlich Sonntag, 16. Januar, haben insgesamt 283.522 Menschen in Bielefeld einen vollständigen Impfschutz erhalten, das entspricht einer Quote von 85 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Bezogen auf die Personen über zwölf Jahre liegt die Zweitimpfungsquote bei 96 Prozent. Die Erstimpfungsquote bei Kindern unter 12 Jahren liegt bei 17,20 Prozent. Vollständig geimpft sind von den Kindern dieser Altersgruppe 6,45 Prozent.

Von den bereits vollständig geimpften Personen ab 12 Jahren haben bereits 64,40 Prozent eine Auffrischungsimpfung erhalten. Damit sind in Bielefeld bereits fast 180.000 Menschen mit einer Boosterimpfung versorgt worden.

Startseite
ANZEIGE