1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Impfzentrum Gütersloh bleibt tageweise zu

  6. >

Wegen mangelnder Nachfrage – Spontantermine mittwochs bis freitags weiter möglich

Impfzentrum Gütersloh bleibt tageweise zu

Kreis Gütersloh

Weil zuletzt nur noch rund 350 Spritzen am Tag gesetzt wurden, reduziert das Impfzentrum Gütersloh seine Öffnungszeiten.

Der Andrang ist verhalten. Lange Schlangen gibt es aktuell nicht im Impfzentrum Gütersloh. Foto: Kreis Gütersloh

Mangels Nachfrage bleibt es damit in den nächsten beiden Wochen montags und dienstags (19./20. Juli und 26./27. Juli) geschlossen. Wer an den betroffenen Tagen „gebucht“ war, sei bereits kontaktiert worden, teilte der Kreis Gütersloh mit.

Mittwochs bis sonntags wird wie bisher von 8 bis 18 Uhr geimpft – auch spontan ohne Anmeldung und Termin. „Die aktuell wieder ansteigenden Fallzahlen machen die Notwendigkeit einer Impfung deutlich“, betont Dr. Michael Hanraths, ärztlicher Leiter des Impfzentrums. Sofern medizinisch nichts dagegen spricht, dürfen Impfwillige ab 18 Jahre einen Impfstoff wählen. Jugendliche ab 16 Jahren (in elterlicher Begleitung) bekommen Biontech.

Bei Impfung freier Eintritt

Der Impfbus setzt seine Tour durch das Kreisgebiet fort – auch an den Tagen, an denen das Impfzentrum geschlossen ist. Am Dienstag, 20. Juli, macht er etwa von 9 bis 16 Uhr Halt an der Flaniermeile im Safariland in Stukenbrock. Wer sich in dem Freizeitpark impfen lässt, bekommt einen Gutschein für eine Kindertageskarte. Weitere Stationen können auf www.kreis-guetersloh.de/impfzentrum eingesehen werden. Die Impfhotline 05241/ 85 2960 ist weiter täglich von 8 bis 17 Uhr erreichbar.

Startseite