1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Industrie holt kräftig auf

  6. >

Verarbeitendes Gewerbe verbucht landesweit Umsatzsprung – in OWL über Vorkrisenniveau

Industrie holt kräftig auf

Bielefeld

Die Großindustrie in OWL hat im ersten Halbjahr die Umsatzeinbußen des von Corona geprägten Vorjahres wieder wettgemacht. Auch in ganz NRW gibt es eine deutliche Erholung. Zahlen des Statistischen Landesamtes für Betriebe mit mindestens 50 Beschäftigten zeigen in vielen Branchen kräftige Umsatzsprünge – es gibt aber auch Verlierer.

Von Oliver Horst

Viele der großen Industriebranchen in Ostwestfalen haben im ersten Halbjahr deutliche Umsatzzuwächse zum Corona-Jahr 2020 verbucht. Insgesamt liegen die größeren Betriebe des verarbeitenden Gewerbes sogar wieder über dem Niveau des Vorkrisenjahres 2019. Foto: WB

Landesweit sind die Erlöse der rund 5000 Großbetriebe im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10,6 Prozent auf 158,5 Milliarden Euro gestiegen. Das Auslandsgeschäft zog dabei etwas stärker an, es legte um 12,9 Prozent auf 73,9 Milliarden Euro zu. Die Zahl der Beschäftigten sank unterdessen um rund 28.000 oder 2,6 Prozent auf 1,06 Millionen. Im Gegenzug erhöhte sich die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden aber um 2,4 Prozent und die gezahlte Lohnsumme um 1,7 Prozent auf 27,7 Milliarden Euro.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!