1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Inhaltlich weiter mit einbringen

  6. >

Auch Förderverein kritisiert die Dimension der geplanten neuen Gedenkstätte Stalag 326 in Stukenbrock-Senne

Inhaltlich weiter mit einbringen

Schloß Holte-Stukenbrock

Der Förderverein der Gedenkstätte Stalag 326 befindet sich um Umbruch, will sich aber auch in Zukunft inhaltlich in die Gedenkstättenarbeit einbringen. „Wir sehen uns nicht nur als Geldbringer für die Stiftung, die zum Januar 2023 Träger der Gedenkstätte wird. Deshalb haben wir das Positionspapier formuliert.“

Von Monika Schönfeld

So sah es im Spätsommer 1941 im Kriegsgefangenenlager Stalag 326 (VI K) Senne aus. Foto: Hugo Lill, LWL-Medienzentrum

Das sagte Burkhard Poste, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, bei der Versammlung am Mittwoch in der Aula des Gymnasiums. Wenn die Stiftung ihre Arbeit aufnimmt, wird es kein hauptamtliches Personal mehr im Förderverein geben. „Das ist eine Erleichterung und Entlastung für den Verein, der dann nicht mehr Arbeitgeber ist“, sagt Poste.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!