1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Innovatives Training im Heilwald

  6. >

Bad Lippspringe und Universität Paderborn wollen zusammenarbeiten für kognitive und motorische Gesundheit

Innovatives Training im Heilwald

Bad Lippspringe

Die Stadt Bad Lippspringe und der Lehrstuhl für Sportmedizin von Prof. Dr. Dr. Claus Reinsberger an der Universität Paderborn entwickeln gemeinsam einen kognitiv-motorischen Bewegungspark (KoMo-Park) im Heilwald. Das Projekt, das auf einen Antrag der FDP zurückgeht und am Donnerstagabend im Ausschuss für Jugend, Soziales und Sport vorgestellt wurde, vereint Denksportaufgaben mit Kraft-, Ausdauer- sowie Koordinationstraining und wäre laut Stadtverwaltung der erste öffentlich zugängliche Bewegungspark dieser Art weltweit.

Bürgermeister Ulrich Lange (links) und Sportmediziner Prof. Dr. Dr. Claus Reinsberger von der Universität Paderborn sind von dem Konzept des kognitiv-motorischen Bewegungsparks für den Heilwald überzeugt. Gemeinsam wollen sie das einzigartige Projekt in Bad Lippspringe umsetzen. Foto: Stadt Bad Lippspringe

Der KoMo-Park soll – ähnlich wie ein Trimm-Dich-Pfad – aus verschiedenen Stationen bestehen, die jeweils eine kognitive und eine motorische Übung miteinander verbinden. Das kann zum Beispiel ein Wackelbrett sein, auf dem der Nutzer das Gleichgewicht halten und sich gleichzeitig Symbole einprägen muss, die auf einer vor ihm stehenden Tafel abgebildet sind. Nachdem er zwei weitere Stationen des Bewegungsparks absolviert hat, wird dem Nutzer diese Tafel erneut präsentiert und er muss zufällig ausgewählte Symbole wiederfinden.

Diese Form des Trainings gewinnt nicht nur im Leistungs-, sondern auch im Breitensport immer mehr an Bedeutung, wie der renommierte Sportmediziner Prof. Dr. Dr. Claus Reinsberger erläutert: „Sportlicher Erfolg hängt nachweislich nicht nur mit der körperlichen Leistungsfähigkeit von Sportlerinnen und Sportlern zusammen, sondern auch mit ihren kognitiven Fähigkeiten. Aus diesem Grund setzen auch Profi-Fußballvereine wie der SC Paderborn 07 schon lange auf die Kombination von kognitiven und motorischen Übungen. Mit dem KoMo-Park können wir diese neue Trainingsform der gesamten Bevölkerung niederschwellig zugänglich machen.“

Bürgermeister Ulrich Lange ist von der Idee begeistert: „Der KoMo-Park soll jederzeit für alle offen sein. So können Bürgerinnen und Bürger, Patientinnen und Patienten unserer Kliniken sowie Sportlerinnen und Sportler aus allen Bereichen unseren Heilwald noch konkreter und kostenfrei erleben. Darüber hinaus kämen die Nutzer während ihres Trainings im KoMo-Park in den Genuss der Vorzüge unseres einzigartigen Heilklimas. Die außergewöhnlich reine Luft wirkt sich positiv auf die sportliche und gesundheitliche Entwicklung der Nutzer aus.“

Startseite
ANZEIGE