Grund ist laut Kreis Paderborn offenbar steigende Hoffnung auf Sommerurlaub – Anträge können nun online gestellt werden

Internationaler Führerschein stark nachgefragt

Kreis Paderborn

Sinkende Inzidenzzahlen und steigende Impfzahlen wecken offensichtlich auch im Kreis Paderborn bei vielen Bürgern die Hoffnung auf einen Sommerurlaub im Ausland: „Seit zwei Wochen steigen die Anträge auf einen Internationalen Führerschein“, wird Jürgen Niggemeyer, Leiter des Straßenverkehrsamtes des Kreises Paderborn, in einer Mitteilung des Kreises zitiert.

Nur in Verbindung mit dem EU-Führerschein ist der Internationale Führerschein gültig, sagt die Führerscheinstelle. Foto: Matthias Ahlke

Noch sei es ein leichter Anstieg, aber Niggemeyer rechne damit, dass die Zahlen bis zum Beginn der Ferien weiter stiegen. Daher bietet das Straßenverkehrsamt nun an, den Antrag auf einen Internationalen Führerschein online im Serviceportal des Kreises unter mein.kreis-paderborn.de zu stellen. „Damit können die Bürgerinnen und Bürger diesen schnell und bequem von zuhause aus beantragen und brauchen keinen Termin im Straßenverkehrsamt“, erklärt Niggemeyer. Alles werde online erledigt, lediglich ein biometrisches Passfoto und die Kopie des Personalausweises müssten per Post an das Straßenverkehrsamt geschickt werden. Die Zustellung des internationalen Führerscheins erfolge dann per Post.

Der Umtausch eines alten Führerscheins in den neuen EU-Führerschein sowie der Ersatzführerschein können bereits seit einigen Monaten online beantragt werden. Der Internationale Führerschein ist ein Zusatzdokument, das nur in Verbindung mit dem EU-Führerschein gültig ist. Die Informationen auf dem Internationalen Führerschein sind auf Englisch vermerkt. Dies soll die Kommunikation mit Mietwagenfirmen oder auch die Verständigung mit der Polizei im Ausland erleichtern.

Im EU-Ausland ist ein Internationaler Führerschein grundsätzlich nicht erforderlich. Empfohlen wird dieser jedoch für Albanien, Moldawien, Russland und die Ukraine. Für Reisen außerhalb Europas sollte ein Internationaler Führerschein beantragt werden. In einigen Ländern und auf einigen Kontinenten ist dieser auch verpflichtend. Für verbindliche Informationen wird empfohlen, sich über die jeweiligen individuellen Regelungen des Reiseziels und der Durchreiseländer zu informieren.

Wer derzeit noch im Besitz eines grauen oder rosa Papierführerscheins ist, der muss diesen vor der Beantragung des Internationalen Führerscheins erst in einen Kartenführerschein umtauschen. „Beide Anträge können zeitgleich in unserem Serviceportal gestellt werden. Neben Passfoto und Personalausweiskopie muss dann zusätzlich auch der aktuelle Führerschein mit eingesandt werden“, erklärt Markus Keßler, Leiter der Führerscheinstelle. Die neuen Dokumente werden nach der Bearbeitung zum Kunden nach Hause geschickt.

Die Gebühren für einen Internationalen Führerschein belaufen sich auf 16 Euro. Sollte zudem der Umtausch eines Papier- in einen EU-Kartenführerschein notwendig sein, fallen zusätzlich etwa 30 Euro hierfür an. Die Anträge für Führerscheinumtausch, Ersatzführerschein und Internationalen Führerschein gibt es im Serviceportal des Kreises unter mein.kreis-paderborn.de. Eine Beantragung ist nach Terminvereinbarung auch persönlich möglich. Termine können online unter kreis-paderborn.de/termin-stva vereinbart werden. Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter der Führerscheinstelle unter der E-Mail-Adresse fuehrerscheinstelle@kreis-paderborn.de zur Verfügung.

Startseite