1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Investor für Hotel Erika Stratmann gefunden

  6. >

Christian Holdgrewe aus Bad Driburg will Haus weiter als Beherbergungsbetrieb führen

Investor für Hotel Erika Stratmann gefunden

Bad Driburg

Das Hotel Erika Stratmann wird zu Ende Juni dieses Jahres geschlossen, aber es gibt einen Investor.

Das Erika Stratmann Haus an der Brunnenstraße in Bad Driburg. Foto: Evangelische Frauenhilfe

Die Evangelische Frauenhilfe in Westfalen als Trägerin des Hauses hat Verhandlungen über die Nachnutzung des Geländes in der Brunnenstraße 4 in Bad Driburg in diesem Jahr aufgenommen und kurzfristig einen solchen gefunden.

Für eine Nachnutzung des Geländes interessierten sich verschiedene Investoren. Anfang März wurde nun der Kaufvertrag mit einer Investorengemeinschaft, vertreten durch den Geschäftsführer, Christian Holdgrewe aus Bad Driburg, unterzeichnet.

„Die neuen Eigentümer planen weiterhin ein Hotel gegenüber dem Kurpark zu betreiben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich im neuen Hotelbetrieb bewerben“, heißt es in einer Pressemitteilung der Evangelische Frauenhilfe in Westfalen.

Aufgrund der zunehmenden Herausforderungen der Coronazeit sah sich der Vorstand der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen zum Handeln aufgefordert. Der Vorstand beschloss, dass das Betreiben eines Freizeiten- und Erholungshotels nicht zum Kerngeschäft der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen gehört.

Anfang Januar überbrachte Birgit Reiche, Leitende Pfarrerin des Frauenverbandes, den damaligen 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Nachricht von der beschlossenen Betriebsschließung und ihrer Kündigung zu Ende Juni dieses Jahres. Vor 20 Jahren ist das damalige „Sanatorium und Kurhaus für Frauen“ Erika Stratmann in ein Hotel umgewandelt worden.

Startseite
ANZEIGE