1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Inzidenz bleibt unter 20

  6. >

Im Verlauf des Wochenendes sind 15 neue Corona-Infektionen im Kreis Herford bestätigt worden

Inzidenz bleibt unter 20

Kreis Herford

Obwohl die Inzidenz im Kreis Herford zuletzt leicht gestiegen ist, liegt sie noch immer unter dem Wert von 20 Fällen pro 100.000 Einwohnern in der vergangenen Woche. Das hat das Kreisgesundheitsamt mitgeteilt.

So verteilen sich zurzeit noch 113 akute Infektionen auf das Kreisgebiet. Foto: Kreis Herford

Über das Wochenende sind 15 neue Corona-Fälle kreisweit hinzugekommen. Insgesamt sind 11.122 bestätigte Infektionen bekannt. Davon gelten 10.828 Menschen als genesen. Derzeit gibt es kreisweit 113 aktuell bestätigte Infektionen. Der Inzidenzwert ist gegenüber dem zuletzt bekannten Wert um 0,8 Punkte gestiegen und liegt – laut RKI – am Montag bei 19,2.

Damit bleibt der Kreis Herford im Ostwestfalen-Lippe-Vergleich auf dem zweitniedrigsten Platz. Am niedrigsten ist die Inzidenz zurzeit im Kreis Minden-Lübbecke: 14,5 (+1,0). Am höchsten ist der Wert im Kreis Gütersloh: 39,5 (+/-0), vor dem Kreis Paderborn: 36,1 (+/-0) und Bielefeld: 34,4 (+1,5). Der Landesdurchschnitt liegt bei 27,6.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (53), Spenge (11), Bünde (16), Löhne (10), Vlotho (8), Enger (1), Hiddenhausen (4) und Kirchlengern (10).

Im Kreis Herford hat es im Zusammenhang mit der Pandemie bisher 181 Todesfälle gegeben, wobei 160 Menschen an Corona und 21 mit Corona gestorben sind.

Derzeit werden 11 Personen wegen Covid-19 stationär in den Krankenhäusern behandelt, davon 4 mit Wohnsitz im Kreis Herford. Fünf Patientinnen und Patienten werden intensivmedizinisch betreut, vier von ihnen müssen beatmet werden. In drei Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe gibt es kreisweit bestätigte Corona-Fälle. Insgesamt sind 12 Bewohnerinnen und Bewohner sowie zwei Beschäftigte infiziert, die ihren Wohnsitz im Kreis Herford haben. Ein weiterer Beschäftigter ist ohne Infektion in Quarantäne.

Insgesamt sind im Kreisgebiet 31 Schülerinnen und Schüler infiziert. Die Infizierten verteilen sich auf 18 Schulen im Kreisgebiet. In zwei von insgesamt 129 Kitas im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Hierbei handelt es sich um Infektionen bei 4 Kindern.

Startseite