1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Inzidenz in Bielefeld leicht gesunken

  6. >

Robert-Koch-Institut meldet 36 Corona-Neuinfektionen

Inzidenz in Bielefeld leicht gesunken

Bielefeld

Kaum Bewegung. Am Mittwoch, 0 Uhr, meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) für Bielefeld eine Inzidenz von 51,5. Das entspricht 172 Corona-Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen. Am Dienstag lag der Wert bei 51,8.

Bis einschließlich 30. Mai haben 161.789 Personen in Bielefeld eine Erstimpfung erhalten. Foto: Marijan Murat/dpa

Am Mittwoch wurden vom RKI 36 Neuinfektionen gemeldet. Davon entfallen 19 auf den gestrigen Dienstag und 17 auf Montag. Seit Beginn der Pandemie sind 15.666 Bielefelder positiv auf das Virus getestet worden.

Es gibt mittlerweile insgesamt 3408 (+21) laborbestätigte Nachweise von Corona-Mutationen in Bielefeld. 3369 Corona-Fälle sind die britische Variante und 16 Fälle die südafrikanische. 23 Fälle sind noch in der sogenannten Sequenzierung, bei der festgestellt wird, um welche Variante es sich genau handelt.

Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der vergangenen 28 Tage liegt bei 48,99 Prozent. 48,85 Prozent davon hatten die britische Variante, 0,07 Prozent die südafrikanische und 0,07 Prozent sind noch in der Sequenzierung.

Bis einschließlich 30. Mai haben 161.789 Personen in Bielefeld eine Erstimpfung erhalten. Das entspricht einer Erstimpfquote von 48,41 Prozent. 39.803 Bielefelder haben einen vollständigen Impfschutz, das entspricht einer Quote von 11,91.

Startseite