1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Inzidenz leicht gesunken

  6. >

Die Werte im Kreis Höxter

Inzidenz leicht gesunken

Kreis Höxter

Der 7-Tages-Inzidenz hat sich im Kreis Höxter von Freitag auf Samstag leicht verringert.

Jeder, der kann, sollte sich gegen Corona impfen lassen, rät Höxters Landrat Michael Stickeln. Foto: dpa

Eine Person weniger als am Vortag ist mit Corona infiziert. Waren es am Freitag noch 68 aktiv Infizierte, wurden am Samstag 67 aktiv an Corona infizierte Menschen aus dem Kreis Höxter gemeldet. Leicht gefallen ist auch der 7-Tages-Inzidenz, von 27,1 am Freitag auf 25 am Samstagmorgen.

Allein Willebadessen macht mit einem Stadt-Inzidenzwert von aktuell 158,4 auf sich aufmerksam.

Blick in die Städte

Bad Driburg: 3 (+/-0) aktiv Infizierte, Inzidenz.

Beverungen: 4 (+/-0) aktiv Infizierte, Inzidenz 7,5.

Brakel: 18 (-1) aktiv Infizierte, Inzidenz 30,9.

Höxter: 13 (-1) aktiv Infizierte, Inzidenz 27,9.

Marienmünster: 2 (+/-0), Inzidenz 20,2.

Nieheim: 2 (+/-0) aktiv Infizierte, Inzidenz 16,6.

Steinheim: 5 (+1) aktiv Infizierte, Inzidenz 15,7.

Warburg: 6 (+/-0) aktiv Infizierte, Inzidenz 12,8.

Willebadessen: 14 (+/-0) aktiv Infizierte, Inzidenz 158,4.

Rund 57 Prozent der Bürger im Kreis Höxter sind vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Fast 69 Prozent der Gesamtbevölkerung haben bereits ihre erste Impfung erhalten. „Zur wirksamen Eindämmung der Pandemie reicht das aber noch nicht aus“, erklärt Matthias Kämpfer Leiter des Krisenstabs des Kreises Höxter.

Startseite