1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Inzidenzwert wieder unter 50

  6. >

15 neue Corona-Infektionen im Kreis Herford seit Dienstag registriert

Inzidenzwert wieder unter 50

Kreis Herford

Seit Dienstag sind im Kreisgebiet 15 neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Unterdessen sinkt die Wocheninzidenz weiter: Der Wert, der angibt, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen infiziert haben, liegt jetzt bei 48,7.

252 akute Corona-Infektionen verteilen sich gegenwärtig auf das Kreisgebiet. Foto: Kreis Herford

Damit liegt der Kreis Herford um 2,4 Punkte gegenüber dem Wert von Dienstag und unter dem Landes-Inzidenzwert 52,0 (+2,9). Im Ostwestfalen-Lippe-Vergleich ist der Kreis Minden-Lübbecke mit einem Inzidenzwert von 120,5 (+6,1) derzeit am stärksten betroffen, vor dem Kreis Lippe: 96,8 (+0,3), dem Kreis Gütersloh: 69,9 (+7,4) und Bielefeld: 61,2 (+10,8).

Aktuell sind im Kreis Herford 252 Personen infiziert. Im Verlauf der Pandemie haben sich bislang kreisweit 13.637 Menschen infiziert. Davon gelten 13.193 Personen als genesen. Bisher sind im Zusammenhang mit dem Virus 192 Menschen gestorben, wobei laut Kreisverwaltung 170 Personen „an Corona“ und 22 „mit Corona“ gestorben sind.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Bünde (21), Herford (80), Hiddenhausen (11), Löhne (80), Rödinghausen (8), Kirchlengern (4), Spenge (9), Enger (20) und Vlotho (19).

Noch immer werden derzeit elf 11 Personen wegen Covid-19 stationär in den Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt. Insgesamt befinden sich derzeit 10 Corona-Patienten mit Wohnsitz im Kreis Herford in stationärer Behandlung, teilweise allerdings in Krankenhäusern außerhalb des Kreisgebietes. Drei Personen werden intensivmedizinisch behandelt, eine davon ist beatmungspflichtig.

Startseite
ANZEIGE