1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Jazz-Club: Wenn der Swing den Wonnemonat Mai „küsst“

  6. >

International erfolgreiche Musiker bringen in Holzminden als „Power Swing Trio“ alten Sound zurück

Jazz-Club: Wenn der Swing den Wonnemonat Mai „küsst“

Holzminden

Natürlich dürfen Liebeslieder im Wonnemonat nicht fehlen. Als das „Power Swing Trio“ mit den international erfolgreichen Musikern Jörg Seidel (Gitarrist und Sänger aus Bremerhaven), dem Schweizer Linus Wyrsch (Klarinette und Tenorsaxophon) und Martin Pizzarelli (Bassist aus New Jersey) den Welthit „Love“ (Nat King Cole) anstimmen, blühen die Herzen der Zuhörern auf.

Von Harald Iding

Linus Wyrsch (Saxophon), Martin Pizzarelli (Bass) und Jörg Seidel (Gitarre) begeistern mit ihrem Auftritt im Jazzclub Holzminden. Foto: Harald Iding

Der Swing ist nach langer Corona-Pause wieder auf der Bühne – und mit ihm die Leidenschaft für diese besondere Stilrichtung der Jazzmusik, die in der zweiten Hälfte der 1920er-Jahre ihren Anfang nahm und bis heute ihre Fangemeinde hat. Linus Wyrsch, der in New York lebt und oft in Europa tourt, ist ein begnadeter Klarinettist und Saxophonist, der mit seinem Groove und manchen rotzig frechen Einlagen perfekt zum Sänger und Gitarristen Jörg Seidel passt. Bandgründer Seidel ist seit Jahrzehnten mit unterschiedlichen Projekten in der Szene präsent und hat schon mit Bill Ramsey gearbeitet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE