1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Jeder ab 16 kann sich am 12. Juli im Impfzentrum ohne Termin impfen lassen

  6. >

Impf-Sonderaktion des Kreises Paderborn am Montag in der Sälzerhalle – diese Woche noch rund 2000 Impftermine buchbar

Jeder ab 16 kann sich am 12. Juli im Impfzentrum ohne Termin impfen lassen

Paderborn/Salzkotten

Es gibt eine Impf-Sonderaktion im Kreis Paderborn: Am kommenden Montag, 12. Juli, können Personen ab 16 Jahren zum Impfzentrum in der Sälzerhalle in Salzkotten kommen und sich in der Zeit von 14 bis 19 Uhr mit dem Impfstoff „Johnson & Johnson“ impfen lassen. Das gab die Kreisverwaltung am späten Donnerstagnachmittag bekannt. Ein Termin oder eine Anmeldung sind demnach nicht erforderlich. Mitzubringen sind ein Lichtbildausweis und – sofern vorhanden – der Impfpass.

Die Sälzerhalle in Salzkotten: Dort befindet sich das Impfzentrum des Kreises Paderborn. Foto: Jörn Hannemann

„Johnson & Johnson“ ist ein so genannter Vektorimpfstoff zum Schutz vor Infektionen mit dem Sars-CoV-2-Virus. Für den vollständigen Impfschutz reicht eine einmalige Impfdosis. Für Genesene bietet die Impfung zum jetzigen Zeitpunkt die Möglichkeit, nach einer Spritze immun zu sein und ein digitales Impfzertifikat ausgestellt zu bekommen.

Auch das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe richtet – wie berichtet – zusätzliche Möglichkeiten für eine Impfung gegen das Coronavirus ein. Ab Montag, 12. Juli, bis Freitag, 16. Juli, gibt es in der Karl-Hansen-Klinik in der Zeit von 9 bis 16 Uhr eine sogenannte freie Impfsprechstunde.

Landrat Rüther: „Nutzen Sie Ihre Chance“

Seit Samstag, 26. Juni, können alle Bürger ab 16 Jahren einen Impftermin in NRW vereinbaren. Im Impfzentrum des Kreises Paderborn in Salzkotten können allein in dieser Woche können noch rund 2000 Impftermine gebucht werden. „Es ist zum Glück genug Impfstoff da. Impfen ist die Tür zu einem annähernd normalen Alltag. Wer wieder viel machen möchte, vom unbeschwerten Familientreffen, Urlaub, über Kino- und Theaterbesuch bis hin zu Treffen im Berufsalltag, mit ganz viel Sicherheit sollte sich jetzt impfen lassen“, sagt Paderborns Landrat Christoph Rüther. Niemand könne zum jetzigen Zeitpunkt vorhersagen, was der Herbst bringt. „Nutzen Sie Ihre Chance und sagen Sie es weiter.“

Termine können über das Buchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung (www.116117.de) oder telefonisch unter der 0800/11611702, montags bis freitags von 8 bis 22 Uhr, vereinbart werden.

Wahl zwischen Biontech oder Moderna

Der Kreis informiert weiter: „Wer jetzt einen Termin im Impfzentrum vereinbart, kann bereits bei der Buchung wählen, mit welchem mRNA-Impfstoff gegen Covid-19, derzeit Biontech oder Moderna, er oder sie sich impfen lassen möchten. Laut Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) sollen all jene, die ihre Erstimpfung bei ihrer Hausärztin oder Hausarzt bekommen haben, grundsätzlich dort auch ihre Zweitimpfung erhalten. Sollte das nicht möglich sein, besteht ab sofort auch die Möglichkeit, einen Einzeltermin für die zweite Impfung im Impfzentrum in der Sälzerhalle in Salzkotten zu buchen. Auch Genesene einer Covid-19-Erkrankung können bereits seit Anfang der Woche einen Einzeltermin buchen.“ Zur Verbesserung des Schutzes gegen die Delta-Variante des Corona-Virus werde der Zeitabstand zwischen zwei Impfterminen mit einem mRNA-Impfstoff auf vier Wochen verkürzt. „Wer möchte, kann seinen bereits gebuchten Zweittermin vorziehen und umbuchen“, heißt es weiter. Auch das gehe über das Buchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung.

Impfungen für Kinder

Kinder im Alter von 12 bis 16 Jahren, für die durch die Ständige Impfkommission eine Impfung empfohlen wird (beispielsweise wegen einer Vorerkrankung), können beim Kinder- oder Hausarzt ein Impfangebot erhalten. Das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe bietet nach Angaben des Kreises eigenständig montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 16 Uhr Impfungen für Kinder bzw. Jugendliche von 12 bis 16 Jahren an. Ein Termin sei nicht erforderlich. Jedoch müsse ein Erziehungsberichtigter mitkommen beziehungsweise dabei sein, so das MZG.

Der Kreis Paderborn ruft seit Ende Juni zudem mehrsprachig zum Impfen auf. 19 Videos sind dazu veröffentlicht.

Startseite