1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Jetzt 28 Corona-Fälle im Kreis registriert

  6. >

Kreis Minden-Lübbecke informiert Reiserückkehrer

Jetzt 28 Corona-Fälle im Kreis registriert

Lübbecke/Minden

Die Zahl der Neuinfektionen in einer Woche je 100.000 Einwohner steigt im Kreis Minden-Lübbecke erneut an.

In den heimischen Laboren zeigt die Zahl der positiven Corona-Testergebnisse wieder an, aber immer noch auf relativ niedrigem Niveau. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa

Am Mittwoch betrug die Wocheninzidenz 6,1 (Vortag 5,2). Aktuell gibt es im Kreis 28 Corona-Fälle.

Die Fallzahlen

Hier die Zahlen in den einzelnen Städten und Gemeinden:

Bad Oeynhausen 1 (+-0),

Espelkamp 2 (+-0),

Hille 0 (+-0),

Hüllhorst 0 (+-0),

Lübbecke 7 (+-0),

Minden 10 (+2),

Petershagen 2 (+1),

Porta Westfalica 2 (+-0),

Preußisch Oldendorf 1 (+-0),

Rahden 1 (+-0),

Stemwede 2 (+1).

In den heimischen Kliniken werden drei Covid-19-Patienten behandelt, eine Person wird künstlich beatmet.

Änderungen für Reiserückkehrer

Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreisgebiet, die aus den Virusvariantengebieten Portugal, Großbritannien, russische Föderation, Indien und Nepal zurückgekehrt sind und eine Quarantäne begonnen haben, müssen diese nicht fortsetzen, wenn Sie geimpft oder genesen sind. Das Robert-Koch-Institut hat diese Länder aktuell als Hochinzidenzgebiet und nicht mehr als Virusvariantengebiet eingestuft. Bereits begonnene Quarantänen werden nicht aufrechterhalten. Dazu muss die Quarantäne nicht förmlich aufgehoben werden.

Für Hochinzidenzgebiete gelten aktuell folgende Regeln zur Quarantäne: Reisende müssen sich für zehn Tage in Quarantäne begeben, außer sie sind geimpft oder genesen (ein entsprechender Nachweis muss vorliegen; keine Ausnahme für Getestete). Die Quarantäne kann auf fünf Tage verkürzt werden, wenn ein negativer Test vorgelegt wird.

Wenn Bürger sich unter der bekannten Mailadresse einreise.covid@minden-luebbecke.de beim Kreis melden, bekommen sie von dort entsprechende Information.

Startseite
ANZEIGE