1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Jetzt ist es Zeit für Neues“

  6. >

Kirchenkreis will Herausforderungen der Zukunft angehen – Finanzlücke durch rückläufige Steuereinnahmen

„Jetzt ist es Zeit für Neues“

Bielefeld

Angesichts rückläufiger Einnahmen aus Kirchensteuerzuweisungen will sich der Kirchenkreis Bielefeld von Gebäuden trennen, Strukturen überdenken und die Personalplanung den Gegebenheiten anpassen. Das erklärte Superintendent Christian Bald bei der Kreissynode.

Heinz Stelte

Aus den Synodenstudio im Haus der Kirche wurde die Kreissynode übertragen. Foto: Kirchenkreis

„Wir brauchen gestaltete Abschiede, eine Kultur des Loslassens, und zwar ohne eine Abwertung des in der Vergangenheit Bewährten. An manchen Stellen unseres Kirchenkreises spiegelt sich die inzwischen vergangene Fülle des kirchlichen Lebens bis heute im Ausmaß und im Bestand der Gebäude. Die damit verbundene Ressourcenbindung ist nicht zukunftsfähig. Das Leben darin hatte seine Zeit, und es war eine gute Zeit. Jetzt aber ist es Zeit für Neues, weil auch unsere Lebenswelt uns vor neue Herausforderungen stellt,“ so der Superintendent. Er bezieht sich dabei auf das Projekt „Aufbruch 2035“, das Grundlage sein soll für die künftige Entwicklung des Kirchenkreises und Rahmenbedingungen des kirchlichen Lebens in Bielefeld liefern soll.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE